junge Menschen unterhalten sich im Freien

Krankenversicherung für Studenten

Das Studium ist in der Regel eine turbulente Zeit: neue Kontakte, vielleicht ein Umzug, viel Lernstoff und Prüfungen. Da tut es gut, wenn man sich auf seine Krankenversicherung verlassen kann! Die BKK Mobil Oil bietet für Studenten die ideale Gesundheitsversorgung und steht auch bei Veränderungen zum Beispiel durch einen Nebenjob oder ein Auslandssemester beratend zur Seite.

Beitragsfrei als Student familienversichert

Informationen zu den Voraussetzungen und Angeboten der Familienversicherung

Bis zum vollendeten 25. Lebensjahr können Sie während Ihres Studiums im Rahmen der Familienversicherung kostenlos bei Ihren Eltern mitversichert sein.

Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Ihr Gesamteinkommen als Student oder Studentin – zum Beispiel aus selbstständiger Tätigkeit oder Zins- und Mieteinnahmen – 425,00 Euro im Monat nicht übersteigt. Bei Ausübung einer geringfügig entlohnten Beschäftigung dürfen Sie monatlich maximal 450,00 Euro verdienen. Falls Ihr Einkommen höher ist, müssen Sie sich selbst krankenversichern.

Die Familienversicherung ist gegenüber der studentischen Krankenversicherung vorrangig, das bedeutet: Wer noch keine 25 Jahre alt ist und die Einkommensgrenzen nicht übersteigt, bleibt in der Familienversicherung und ist nicht Mitglied der studentischen Krankenversicherung.

Wenn Sie studieren und über ihren Ehepartner familienversichert sind, unterliegt der sich daraus ergebende Versicherungsschutz keiner Altersgrenze. Allerdings darf auch dann das eigene monatliche Einkommen die genannten Grenzen nicht übersteigen.

Wer freiwilligen Wehr- oder Freiwilligendienst nach dem Bundes- oder Jugendfreiwilligendienstgesetz leistet, kann möglicherweise länger kostenlos familienversichert bleiben. Lassen Sie sich von uns beraten und schreiben Sie uns.

Eigene Mitgliedschaft für Studenten

Verlängerungsgründe

  • Art der Ausbildung
  • familiäre Gründe
  • Erkrankungen

Endet die Familienversicherung, werden Sie automatisch Mitglied in der Krankenversicherung der Studenten (KVdS). Diese läuft jedoch nach dem 14. Fachsemester oder zum Ende des Semesters aus, in dem Sie 30 Jahre alt werden.

Bestimmte Gründe rechtfertigen auch eine Verlängerung der studentischen Kranken- und Pflegeversicherung. Sobald Sie das entsprechende Alter oder die Semestergrenze erreicht haben, erhalten Sie von uns einen Fragebogen, in dem Sie mögliche Verlängerungsgründe angeben können.

Beitragssatz für das Sommersemester 2017

Die BKK Mobil Oil bietet für die studentische Kranken- und Pflegeversicherung einen günstigen Beitragssatz: Der Krankenversicherungsbeitrag liegt monatlich bei 73,47 Euro. Hinzu kommt der Beitrag zur Pflegeversicherung von 16,55 Euro (über 23-jährige ohne Kinder zahlen 18,17 Euro). Wenn Sie BAföG beziehen, erhalten Sie vom BAföG-Amt einen monatlichen Zuschuss zur Krankenversicherung in Höhe von 71,00 Euro und zur Pflegeversicherung in Höhe von 15,00 Euro.

Ausbildungsförderung - BAföG

Informieren Sie sich rechtzeitig bei dem für Sie zuständigen Amt für Ausbildungsförderung.

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bietet Ihnen die Chance, unabhängig von der finanziellen Situation Ihrer Familie eine Ausbildung zu absolvieren.

Der Bedarf eines jeden setzt sich zusammen aus dem Grund- und Wohnbedarf. Wohnen Sie zum Beispiel während des Studiums oder der Ausbildung nicht mehr bei Ihren Eltern, erhöht sich der Grundbedarf von 399,00 Euro um den Wohnbedarf von 250,00 Euro auf insgesamt 735,00 Euro inkl. Kranken- und Pflegeversicherung.

  • Welche Förderungsarten gibt es?
  • Was wird angerechnet?
  • Wie ist die Rückzahlung geregelt?
  • Wo beantrage ich die Förderung?

Diese und viele weitere Fragen werden Ihnen auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beantwortet.

Versicherungsfreiheit im Studentenjob

Wer ausschließlich in den Semesterferien arbeitet, dann aber Vollzeit, muss sich nicht selbst versichern.

Während der Vorlesungszeit ausgeübte Beschäftigungen sind für ordentlich Studierende bezüglich der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung als Arbeitnehmer versicherungsfrei, wenn eine Krankenversicherungspflicht der Studenten besteht. Voraussetzung ist, dass die Beschäftigung:

  • während des Semesters 20 Stunden pro Woche nicht überschreitet und nur in den Semesterferien auf weitere Stunden ausgedehnt wird oder
  • ausschließlich in den Semesterferien ausgeübt wird oder
  • zwar mehr als 20 Stunden pro Woche ausgeübt wird, aber im Voraus auf maximal drei Monate oder 70 Kalendertage befristet ist, oder
  • zwar mehr als 20 Stunden pro Woche ausgeübt wird, innerhalb eines Jahres jedoch zusammen höchstens 26 Wochen beziehungsweise 182 Kalendertage umfasst.

Die Voraussetzungen der Familienversicherung bleiben davon unberührt. Der Familienversicherungsschutz bleibt, unabhängig von der wöchentliche Arbeitszeit, nur dann bestehen, wenn der Angehörige

  • kein Gesamteinkommen hat, das regelmäßig im Monat 425,00 Euro übersteigt.
  • bei geringfügig entlohnter Beschäftigung monatlich nicht mehr als 450,00 Euro Gesamteinkommen erzielt.

Versicherungsfreiheit kann auch bei einer Arbeitszeit von mehr als 20 Stunden pro Woche bestehen, wenn glaubhaft gemacht werden kann, dass Zeit und Arbeitskraft überwiegend dem Studium gewidmet werden (zum Beispiel bei Beschäftigung an Wochenenden oder in Abend- und Nachtstunden).

Zum Nachweis müssen entsprechende Unterlagen vorliegen, beispielsweise Dienstpläne, Lohnabrechnungen, Arbeitszeiterfassungen.

Beispiel

Versicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse

Dauert eine Beschäftigung doch mal länger als drei Monate, so besteht vom vierten Monat an Versicherungspflicht. Wenn die Verlängerung der Beschäftigung über die Drei-Monats-Grenze hinaus jedoch bereits vorher vereinbart wird, beginnt die Versicherungspflicht schon bei der Arbeitsaufnahme.

Versicherungspflicht in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung tritt ebenfalls ein, wenn

  • die Beschäftigung sowohl drei Monate als auch die Semesterferien überschreitet oder
  • mehrere Beschäftigungsverhältnisse insgesamt über 26 Wochen (182 Kalendertage) im Jahr andauern (Beschäftigungen bis zu 20 Stunden pro Woche bleiben unberücksichtigt). Der Jahreszeitraum wird ermittelt, indem vom Ende der jeweils zu beurteilenden Beschäftigung aus ein Jahr zurückgerechnet wird.

Studentische Arbeitsverhältnisse sind grundsätzlich versicherungspflichtig in der Rentenversicherung. Diese entfällt nur dann, wenn eine geringfügige Beschäftigung (450-Euro-Job) vorliegt oder die Beschäftigung innerhalb eines Jahres auf drei Monate oder 70 Arbeitstage begrenzt ist.

Versicherung bei 450-Euro-Jobs

Bei einer geringfügig entlohnten Beschäftigung muss der Arbeitgeber – wie für jeden anderen geringfügig Beschäftigten – einen Pauschalbeitrag von 13 % (höchstens 58,50 Euro) zur Krankenversicherung entrichten. Sie als Student brauchen keine Sozialversicherungsabgaben zu leisten und bleiben weiterhin in der beitragsfreien Familienversicherung oder in der Krankenversicherung der Studenten.

Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung, also ein Mini-Job, liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt regelmäßig im Monat 450,00 Euro nicht überschreitet. Bei der Prüfung, ob die Verdienstgrenze von 450,00 Euro im Monat überschritten wird, wird  vom regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt ausgegangen.

Wenn Sie nur in den Semesterferien und nicht länger als drei Monate gearbeitet haben, darf auch mehr als 425,00 Euro beziehungsweise 450,00 Euro verdient werden – sofern das erzielte Einkommen nicht regelmäßig ist. Sobald der zeitliche Rahmen oder die Einkommensgrenze überschritten werden, müssen Sie selbst Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zahlen.

Fragen? Wir helfen gern.

Sie haben Fragen zur Krankenversicherung für Studenten?

Dann rufen Sie uns gern an unter Tel. 0800 255 3002-840 oder senden uns einfach eine E-Mail an:

info@bkk-mobil-oil.de

Mit der BKK Mobil Oil sicher durch das Studium

  • Überprüfen Sie, ob Sie über Eltern oder Ehepartner familienversichert sein können.
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Einkommen unter den genannten Grenzen liegt.
  • Achten Sie auf relevante Änderungen bei Alters- und Einkommensgrenzen

Mehr zum Thema Versicherungen

Kind mit leichter Knieverletzung und Mutter auf einer Bank

Familienversicherung

Frau sitzt auf dem Schreibtisch im Buero

Freiwillige Krankenversicherung

Krankenkassenwechsel - so einfach geht's

  1. Alte Krankenkasse kündigen

  2. Online bei der BKK Mobil Oil anmelden

  3. Wir kümmern uns um den Rest

    Fertig

Mehr zu unseren Leistungen für Sie

Zwei Sportler am Fluß vor einer Stadt-Skyline

Leistungen A-Z

Briefumschlag mit Geldscheinen

Beitrag zurück - bis zu 600,00 Euro

Frau auf dem Sofa mit Laptop

Jetzt Mitglied werden