Lauftreff-Gruppe Hamburg

Trainingsvideoreihe "Wings for Life World Run"

Laufen für den guten Zweck: Am 6. Mai 2018 startet der globale Charity-Lauf Wings for Life World Run in die nächste Runde. Ob live vor Ort in München oder via App – von überall aus gibt es die Chance teilzunehmen und für all diejenigen zu laufen, die es nicht können. Denn: Alle Startgelder und Spenden fließen in Forschungsprojekte zur Heilung von Querschnittslähmung.

Bei dem einzigartigen Rennformat gibt es keine Ziellinie, sondern das sogenannte "Catcher Car". Es fungiert als bewegliche Ziellinie, die allmählich schneller wird und die Läufer auf der Strecke schließlich überholt. Die bewegliche Ziellinie ermöglicht es, dass Teilnehmer mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten den Lauf gleichzeitig absolvieren können. Manche werden früher eingeholt, andere erst nach Stunden.

Die 10km-Challenge

Wings for Life World Run Max und Nils

Für den von der KAIFU-Lodge & Red Bull organisierten App Run an der Alster in Hamburg haben wir einen Kandidaten – Max – ins Trainingscamp mit Coach Nils Goerke geschickt. Das Ziel für den 06. Mai 2018 in Hamburg: die zehn Kilometer knacken, bevor unser Läufer vom virtuellen Catcher Car eingeholt wird. Hier seht ihr, wie sich Max Woche für Woche im Training schlägt, welche Fortschritte er macht und welche Herausforderungen es zu meistern gilt. 

Die 50km-Challenge

Wings for Life World Run Logo

Parallel dazu geht Coach Nils Goerke selbst beim Wings for Life World Run in München an den Start. Sein Ziel: 50 km, bevor ihn das Catcher Car einholt. Auch er wird euch in den Videos regelmäßig über sein Training auf dem Laufenden halten.

Wir sind gespannt, wie sich Trainer und Schützling schlagen und freuen uns darauf, beide mit der Kamera zu begleiten.

Wings for Life World Run – Trainingsauftakt

Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie müssen daher explizit bestätigen, dass Sie dieses und andere Videos auf dieser Seite sehen, teilen oder in Ihre Liste hinzufügen möchten.

Die Herausforderung beginnt: Die erste Trainingseinheit auf dem Weg zu den 10 km ist geschafft. Beim ausführlichen Techniktraining und einer Laufrunde um die Alster zusammen mit Coach Nils Goerke und den Lauftreff-Teilnehmern ist unser App-Run-Kandidat Max ganz schön ins Schwitzen gekommen.

Wings for Life World Run – Trainingswoche #1

Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie müssen daher explizit bestätigen, dass Sie dieses und andere Videos auf dieser Seite sehen, teilen oder in Ihre Liste hinzufügen möchten.

Die erste Trainingswoche auf dem Weg zum Wings for Life World App Run ist geschafft.Wie unser App Run-Kandidat Max die 10 km einschätzt, erfahrt ihr im Video. Und was denkt eigentlich Coach Nils Goerke zu seinen anstehenden 50 km?

Wings for Life World Run – Trainingswoche #2

Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie müssen daher explizit bestätigen, dass Sie dieses und andere Videos auf dieser Seite sehen, teilen oder in Ihre Liste hinzufügen möchten.

Das 10 km-Ziel fest im Blick, steigert Max seine Trainingsintensität von Woche zu Woche und lernt: Verletzungen beugt man mit der richtigen Aufwärm-Routine und einem zweiten Paar Laufschuhe vor.

Wings for Life World Run – Trainingswoche #3

Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie müssen daher explizit bestätigen, dass Sie dieses und andere Videos auf dieser Seite sehen, teilen oder in Ihre Liste hinzufügen möchten.

Die Lauf-Generalprobe ist geglückt, Max und Nils stehen in den Startlöchern! Jetzt heißt es: Nochmal tief durchatmen, fokussieren und alles geben.

Wings for Life World Run – Der Lauf

Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie müssen daher explizit bestätigen, dass Sie dieses und andere Videos auf dieser Seite sehen, teilen oder in Ihre Liste hinzufügen möchten.

Die Ziele waren fest gesteckt! Doch dann machen Krankheit und eine verkrampfte Wade Max und Nils das Leben schwer.