Rubrik Navigation

Vorheriger Rubrik
Service
Nächste Rubrik
Service 04/2018
Arzt nutzt neue Möglichkeiten durch Digitalisierung Aktuelle Ausgabe
© NanoStockk / Getty Images

Die elektronische Gesundheitskarte: Ihr Zugang zu unserem Leistungsangebot

Seit Oktober 2018 statten wir unsere Versicherten nach und nach mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) der zweiten Generation (G2.1) aus. Was kann die alte eGK, was die neue? Wir klären auf.

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) ist Ihr Nachweis, dass Sie bei der BKK Mobil Oil versichert sind, und gleichzeitig Ihr Zugang zu unserem Leistungsangebot. Die eGK wird stetig mit weiteren Funktionen ausgestattet, mit den Zielen, die

  • Kommunikation zwischen allen Beteiligten der Gesundheitsversorgung zu optimieren,
  • Patientenrechte und Patientendaten zu schützen sowie
  • Transparenz, Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen zu verbessern.


Damit diese Ziele erreicht werden, ist Ihre eGK bereits onlinefähig und immer mehr Arztpraxen nehmen am Onlineverfahren teil. Ziehen Sie zum Beispiel um oder ändert sich Ihr Versichertenstatus, brauchen Sie dank der neuen digitalen Infrastruktur keine neue Karte mehr – es genügt, wenn Sie uns als Ihre Krankenkasse telefonisch oder online über die Neuerungen informieren. Wir nehmen dann die Änderung Ihrer Daten bei uns im System vor, der Rest geschieht ganz von selbst. Beim nächsten Besuch einer Arztpraxis, die bereits am Onlineverfahren teilnimmt, werden alle Informationen automatisch auf Ihrer Karte aktualisiert, sobald sie ins Lesegerät gesteckt wird. Die Telematikinfrastruktur (TI) vernetzt online alle Beteiligten im Gesundheitswesen – vom Arzt über den Psychotherapeuten bis hin zu Krankenhäusern, Apotheken und Krankenkassen. Auf diese Weise vereinfacht sie den Datenaustausch, optimiert die Kommunikation untereinander und ermöglicht dem Arzt, Ihren aktuellen Versicherungsstatus festzustellen – so weiß er sofort Bescheid, dass Sie dazu berechtigt sind, seine Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Welche Daten sind aktuell auf der eGK enthalten?

Sichtbare Merkmale sind folgende:

  • ein Lichtbild des Versicherten (Kinder unter 15 Jahren und Versicherte, denen es nicht möglich ist, an der Erstellung eines Fotos mitzuwirken, erhalten eine eGK ohne Bild)
  • Name, Vorname, Geburtsdatum
  • Krankenversichertennummer
  • um welche Kartengeneration es sich handelt
  • Name, Nummer und Logo der BKK Mobil Oil
  • Angaben zur Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) (Rückseite der Karte)
  • Ihre persönliche Unterschrift (Rückseite der Karte)
  • Kennnummer der Karte (Rückseite der Karte)


Gespeicherte Merkmale sind folgende:

  • Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht und Anschrift
  • Angaben zur Krankenversicherung wie Krankenversichertennummer, Versichertenstatus (Mitglied, Familienversicherter oder Rentner)
  • Tag des Beginns des Versicherungsschutzes
  • Kennzeichen für die Kassenärztliche Vereinigung, in deren Bezirk der Versicherte seinen Wohnort hat

Die Vorteile der neuen Gesundheitskarte (ab G2)

Die eGK der zweiten Generation ist mit einem neuen Chip technisch darauf vorbereitet, zukünftig auch medizinische Informationen wie Notfalldaten, die Blutgruppe, Allergien oder Medikamente aufzunehmen, wenn Sie als Versicherter es wünschen. Auch die Speicherung einer Organ- und Gewebespendeerklärung wird möglich sein. Diese und weitere Funktionen werden aktuell noch getestet, sind selbstverständlich freiwillig und bedürfen Ihrer konkreten Zustimmung. Sie bestimmen also selbst, wer wann auf welche Daten zugreifen darf. Datenschutz und Datensicherheit haben dabei immer höchste Priorität und werden durch gesetzliche und technische Maßnahmen jederzeit sichergestellt.

Alt gegen neu: Das sollten Sie beachten

In Vorbereitung auf diese erweiterten Fähigkeiten sind alle Krankenkassen dazu angehalten, ihre Versicherten mit der eGK der zweiten Generation auszustatten. Dafür brauchen Sie als Versicherter nichts weiter zu tun – Sie erhalten Ihre neue elektronische Gesundheitskarte automatisch von uns, bevor die bisherige abläuft. Sobald Sie die neue eGK haben, nehmen Sie bitte nur noch diese mit zu Ihren Arztbesuchen und vernichten Sie Ihre bisherige Karte. Zerschneiden Sie dafür den Chip oder schicken Sie uns die Karte zurück. Damit wird sichergestellt, dass keine Leistungen unrechtmäßig über Ihre bisherige eGK abgerechnet werden.

Weitere Informationen zur eGK finden Sie auf unserer Webseite unter www.bkk-mobil-oil.de/meine-mobil/elektronische-gesundheitskarte.html.

Frau mit Burn-out sitzt erschoepft am Schreibtsich
Vorheriger artikel
Mit Stress umgehen lernen dank Selfapy – ein Erfahrungsbericht
Schulkinder in Sri Lanka
Nächster artikel
Mädchen und Jungen in Sri Lanka neue Hoffnung bringen

Newsletter bestellen und informiert bleiben

Aktiv-Prämie, erweiterte Früherkennungs- und Vorsorgeangebote, Fitnessstudio-Rabatte oder Ernährungskurse: In vollem Umfang von unseren zahlreichen Zusatzleistungen und Angeboten profitieren kann nur, wer informiert bleibt. Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und lassen Sie sich bis zu 4 x jährlich über Leistungs- und Serviceangebote sowie rund um die Themen Sport, Familie oder Gesundheit im Job informieren.

Mitglieder werben Mitglieder

Sie sind zufrieden mit der BKK Mobil Oil? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter. Als Dankeschön erhalten Sie für jedes geworbene Mitglied von uns 20,00 Euro.