Ausgaben Navigation

Ausgabe 04/2016
Young 04/2016
Zerrissenes Herz aus Filz
© grafvision / Thinkstock

Liebeskummer: Wege aus dem Gefühlschaos

Ganz gleich, warum eine Beziehung in die Brüche gegangen ist: Bei Liebeskummer spielen die Gefühle verrückt und die Trauer scheint grenzenlos. Wir erklären, was im Körper bei Liebeskummer passiert und was man tun kann, um ihn zu überwinden.

So schön die Liebe an glücklichen Tagen ist, so schmerzhaft ist es, wenn die Beziehung plötzlich vorbei ist oder wir endlich akzeptieren müssen, dass der große Schwarm einfach nicht auf uns steht. Bei Liebeskummer kreisen die Gedanken nur noch um das eine Thema und wir fühlen uns regelrecht krank. Fast alle Betroffenen können nicht schlafen und mögen nicht essen, viele leiden unter Symptomen wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Schwindel. Manche Menschen verhalten sich plötzlich feindselig gegenüber ihren Freunden, andere interessieren sich überhaupt nicht mehr für ihr Umfeld. Kurz: Man erkennt sich selbst oft nicht wieder. Kein Wunder, denn Liebeskummer ist eine echte Ausnahmesituation, sodass die verrücktesten Verhaltensweisen für eine Zeit ganz normal sind. Irgendwie beruhigend: Das Gefühlschaos lässt sich sogar medizinisch erklären.

Was passiert bei Liebeskummer im Körper?

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich Liebeskummer nicht nur psychisch, sondern auch körperlich auf uns auswirken kann. Die einleuchtende Erklärung: Verliebt zu sein, ist für den Körper wie eine Droge. Unser Körper produziert in dieser Phase vermehrt Dopamin, ein Hormon, das für starke Glücksgefühle sorgt – und danach werden wir ganz schnell süchtig. Bei Liebeskummer wird dem Körper dann plötzlich der Signalreiz zur Produktion der Glückshormone entzogen, wir leiden regelrecht unter Entzugserscheinungen. Die gute Nachricht: Der hormonelle Ausnahmezustand hält nicht ewig an, die Schmerzen klingen ab und langsam gewöhnt sich zumindest der Körper an ein Leben ohne die „Droge“ Liebe.

Neun Tipps gegen Liebeskummer

Zwar gibt es kein Patentrezept für gebrochene Herzen, aber dafür ein paar Strategien, um den Liebeskummer so schnell wie möglich zu überwinden:

  1. Gefühle rauslassen
    Statt Trauer, Enttäuschung und Wut in sich hineinzufressen, sollte man sich ruhig bei der Mutter oder einer guten Freundin ausheulen. Über Liebeskummer zu reden, macht es meistens leichter, ihn zu verarbeiten.
     
  2. Gedanken niederschreiben
    Alternativ oder zusätzlich hilft es oft, die eigenen Gefühle in ein Tagebuch zu schreiben. Dadurch kann man das Gedankenkarussell stoppen und das Wirrwarr im Kopf ordnen.
     
  3. Die Beziehung nicht verherrlichen
    Im Nachhinein erscheint einem vieles rosiger, als es war – gerade jetzt ist es aber wichtig, sich vor Augen zu führen, dass auch vieles an der Beziehung genervt hat.
     
  4. Erinnerungen verbannen
    Alles, was noch an den oder die Ex erinnert, sollte in einem Karton verstaut im Keller oder auf dem Dachboden verschwinden. Hauptsache die Sachen sind außer Sichtweite, sonst reißen die Wunden ständig wieder auf.
     
  5. Ablenkung suchen
    Ob man mit Freunden um die Häuser zieht, ins Kino geht oder Sport macht: Wichtig ist, trotz des Kummers unter Leute zu gehen und Dinge zu finden, die einem guttun.
     
  6. Finger weg vom Alkohol
    Liebeskummer mit Alkohol oder anderen Drogen zu bekämpfen, ist keine gute Idee, denn am nächsten Tag ist alles noch viel schlimmer.
     
  7. Nicht gleich in die nächste Beziehung stürzen
    Wer unter Liebeskummer leidet, läuft Gefahr, den neuen Partner nach dem Vorbild des oder der Ex auszusuchen. Das ist nicht nur dem oder der anderen gegenüber gemein, es bringt einem auch selbst nichts.
     
  8. Sich etwas gönnen
    Es ist Balsam für das angeknackste Ego, sich einmal so richtig zu verwöhnen, zum Beispiel mit Wellness, einem Nachmittag im Café oder einem ausgedehnten Shopping-Trip.
     
  9. Nach vorn schauen
    Auch wenn gerade alles trostlos erscheint: Die Zukunft zählt und die hat noch viel zu bieten. Jetzt ist die Zeit, Pläne zu schmieden und das eigene Leben in die Hand zu nehmen.

Wenn nichts mehr geht: Hier gibt es professionelle Hilfe bei Liebeskummer

Wer nach mehreren Wochen noch keine Besserung spürt, sollte sich Hilfe suchen. Nicht verarbeiteter Liebeskummer kann im schlimmsten Fall zu ernsthaften Erkrankungen wie Depressionen führen. Eine Möglichkeit ist das kostenlose und anonyme Beratungsangebot „Nummer gegen Kummer“. Besetzt ist das Sorgentelefon montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr. Die Telefonnummer ist die 0800 1110333. Außerdem gibt es unter www.nummergegenkummer.de auch eine kostenlose E-Mail-Beratung.

Frau mit Nackenschmerzen
Vorheriger artikel
Nackenschmerzen: Immer schön locker bleiben
Mann beim Schneeschuhwandern
Nächster artikel
Wintersport auf die sanfte Tour

Newsletter bestellen und informiert bleiben

Aktiv-Prämie, erweiterte Früherkennungs- und Vorsorgeangebote, Fitnessstudio-Rabatte oder Ernährungskurse: In vollem Umfang von unseren zahlreichen Zusatzleistungen und Angeboten profitieren kann nur, wer informiert bleibt. Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und lassen Sie sich bis zu 4 x jährlich über Leistungs- und Serviceangebote sowie rund um die Themen Sport, Familie oder Gesundheit im Job informieren.

Young 04/2016
Reiseplanung fuer Schueleraustausch mit Weltkarte

Schüleraustausch: Hallo Welt!

Es gibt viele Gründe für Schüler, sich ein Auslandsjahr zu wünschen – und zahlreiche Wege der Umsetzung. Doch welche Organisation ist die richtige? Und wie hoch sind die Kosten für einen Schüleraustausch? Wir geben Tipps für die Planung.

Mitglieder werben Mitglieder

Sie sind zufrieden mit der BKK Mobil Oil? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter. Als Dankeschön erhalten Sie für jedes geworbene Mitglied von uns 20,00 Euro.