Ausgaben Navigation

Ausgabe 03/2018
Service 03/2018
Kinder ueben Erste-Hilfe-Massnahmen

Erste Hilfe leicht gemacht: Auch Kinder können Leben retten

Im Notfall können Sekunden über Leben und Tod entscheiden. Die Initiative „Ich kann Leben retten!“ vermittelt deshalb bereits Schulkindern altersgerecht, wie Reanimation funktioniert. Die BKK Mobil Oil unterstützt das innovative Projekt.

Niemand wünscht sich diese Situation für sein Kind, und doch kann sie jederzeit eintreten: Der Nachwuchs ist allein mit einem Elternteil, der Oma oder dem Opa – und plötzlich verliert die Person das Bewusstsein. Nicht zu wissen, was jetzt zu tun ist, kann für das Kind traumatisierend sein – und bedeutet für den Betroffenen, dass wertvolle Zeit ohne jegliche Hilfe verstreicht. Dabei ist Eile dringend geboten, denn mit jeder Minute, die das Gehirn nicht durchblutet wird, sinkt die Chance zu überleben um 10 Prozent. Damit schon Kinder auf solche Situationen vorbereitet sind und ohne Angst lebensrettende Maßnahmen durchführen können, vermittelt der Verein „Ich kann Leben retten! e. V.“ ihnen auf anschauliche und kreative Weise elementares Notfallwissen. Die BKK Mobil Oil unterstützt das Projekt, das zunächst in etwa 75 Schulklassen der Stufen 4 bis 7 in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt wird.

Kindgerechte Reanimationskurse an Schulen

Ich weiß jetzt, wie ich im Notfall Erste Hilfe leisten kann.

Tyron, 13 Jahre

„Wir lernen heute, einem Menschen in Not eine letzte Chance zu geben“, steigt Herzretter-Ausbilder Julian in die Schulung von rund 20 Siebtklässlern ein. In zweistündigen Kursen lernen die Kinder, in einer akuten Notsituation mutig und schnell zu helfen und so bewusstlosen Personen das Überleben bis zum Eintreffen des Notarztes zu ermöglichen. Lebhaft und anhand vieler Beispiele erklärt der Ausbilder den 12- und 13-Jährigen, welche einfachen Maßnahmen lebensrettend sein können – und das in so einprägsamen Schritten, dass jeder der jungen Teilnehmer es später selbst erklären und vormachen kann. „Ansprechen, den Kopf überstrecken, auf die Seite drehen und den Notarzt anrufen – das kann wirklich jeder“, sind sich die Kinder einig. Aufmerksam hören sie zu, wann eine Herzdruckmassage notwendig ist, wie sie gemacht wird und was ein Defibrillator ist. Ihr neu erworbenes Wissen demonstrieren sie eifrig an den mitgebrachten Übungspuppen. „Solche Reanimationskurse sollten an allen Schulen stattfinden, denn wir alle können Leben retten, wissen nur oft nicht, wie es geht“, sagt die 13-jährige Keira. Und ihr gleichaltriger Klassenkamerad Tyron bestätigt: „Ich fühle mich jetzt viel sicherer und weiß, wie ich im Notfall Erste Hilfe leisten und so den Tod eines Menschen verhindern kann.“

Eine App hilft Leben zu retten

Die deutschsprachige Herzretter-App „Ich kann Leben retten!“ unterstützt Laien, indem sie sie im konkreten Notfall durch die wichtigen Schritte der lebensrettenden Soforthilfe führt. Ziel der App ist es, dem Helfer mit aufs Wesentliche beschränkten Anweisungen und Animationen die Angst zu nehmen, etwas falsch zu machen. Die App kann im Google Play Store (für Android) oder dem App Store (für iOS) gratis heruntergeladen werden.

Mehr über die Zusammenarbeit der BKK Mobil Oil mit dem Verein „Ich kann Leben retten! e. V.“ gibt es auf unserer Website. Weitere Informationen über den Verein finden Sie unter www.iklr.de.

Junges zerstrittenes Paar wendet sich voneinander ab
Vorheriger artikel
Wie macht man am besten Schluss?
Vater zeigt Kind am Tablet das Onlineportal Familienversicherung
Nächster artikel
Neue Impulse für unser Onlineportal „Meine Familienversicherung“

Newsletter bestellen und informiert bleiben

Aktiv-Prämie, erweiterte Früherkennungs- und Vorsorgeangebote, Fitnessstudio-Rabatte oder Ernährungskurse: In vollem Umfang von unseren zahlreichen Zusatzleistungen und Angeboten profitieren kann nur, wer informiert bleibt. Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und lassen Sie sich bis zu 4 x jährlich über Leistungs- und Serviceangebote sowie rund um die Themen Sport, Familie oder Gesundheit im Job informieren.

Mitglieder werben Mitglieder

Sie sind zufrieden mit der BKK Mobil Oil? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter. Als Dankeschön erhalten Sie für jedes geworbene Mitglied von uns 20,00 Euro.