Ausgaben Navigation

Ausgabe 02/2020
Work & Life 02/2020
Altes_Paar_am_Strand
© gettyimages / Oliver Rossi

Endlich Feierabend – wie Senioren entspannt in den Ruhestand starten

Manche Menschen freuen sich darauf, andere fürchten ihn, weil sie unsicher sind, wie das Leben ohne vom Beruf vorgegebene Struktur sein wird: den Ruhestand. Allerdings muss man gleich vorweg einmal sagen, dass die meisten Senioren heutzutage diese Zeit nicht mehr ganz so ruhig wie noch ihre eigenen Eltern verbringen. Denn wer heute in Rente geht, der gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Durch die gute medizinische Versorgung in unserem Land ist die Lebenserwartung in den letzten Jahrzehnten signifikant gestiegen und viele Menschen bleiben länger fit und gesund.

Plötzlich Rentner

Obwohl lange bekannt, kommt der Zeitpunkt der Rente, so ein bisschen wie Weihnachten in jedem Jahr, doch sehr plötzlich. Von heute auf morgen aus einem aktiven Berufsleben auszuscheiden, bei dem man vielleicht auch noch bis zuletzt durchgepowert hat, fällt nicht jedem leicht. Deshalb ist es gut, die Zeit für die neue Freiheit vorzuplanen, damit man nicht in ein Stimmungstief fällt, weil mit einem Mal die Aufgabe fehlt.

Denn jetzt ist der Zeitpunkt für all die Dinge, für die Sie nie Zeit hatten!

Was das sein kann? Machen Sie sich schon vor dem Ruhestand eine Liste. Was wollten Sie schon immer tun? Italienisch lernen? Ausgiebige Fahrradtouren ins Umland? Einen umfangreichen Kochkurs? Mit dem Wohnmobil durch Europa? Jetzt ist die Zeit dafür – Ihre Zeit!

Wenn Sie eine Aufgabe brauchen

Für viele Rentner beginnt die Freiheit nach den vielen Jahren oft harter Arbeit eher unbefriedigend. Plötzlich haben sie das Gefühl, nicht mehr gebraucht zu werden. Suchen nach Aufgaben. Damit das nicht so endet wie bei Heinrich Lohse in dem Loriot-Klassiker „Pappa ante portas“, haben wir hier ein paar Tipps für Sie. Denn Möglichkeiten gibt es reichlich, im Ehrenamt oder auch auf Mini-Job-Basis. Dabei müssen Sie gar nicht zwangsläufig nach einer Beschäftigung in Ihrem alten Arbeitsumfeld suchen. Überlegen Sie in Ruhe: Was bereitet Ihnen Freude? Wo würden Sie gerne mit Ihrem Wissen oder auch Ihrer Fürsorge unterstützen? Sind Sie eher der kommunikative Typ oder möchten Sie etwas nur für sich tun?

Unsere Tipps für agile Senioren

Ruhestand_Senioren_Universität
Ältere Semester ganz frisch an der Universität.
© gettyimages / Klaus Tiedge

FÜR ANDERE DA SEIN. Es gibt viele mögliche Ehrenämter, die für Menschen im Ruhestand perfekt sind: 

  • Grüne Damen und Herren: Viele Krankenhäuser arbeiten mit Ehrenamtlichen zusammen, die z. B. Patienten begrüßen und ihnen bei der Einweisung helfen, die vorlesen oder zuhören. Deutschlandweit gibt es in über 500 Krankenhäusern knapp 11.000 Grüne Damen und Herren.
  • Wunschgroßeltern: Wenn Sie Kinder lieben, aber keine eigenen Enkel haben, kann die Aufgabe als Wunschgroßeltern sehr bereichernd für alle Seiten sein.
  • Schulaufgabenhilfe und Lesepatenschaften in Grundschulen und Kitas: Schulen und Kindergärten freuen sich immer über freiwillige Helfer, die bereit sind, den Kindern etwas Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken – fragen Sie einfach in den Einrichtungen vor Ort nach, ob Hilfe willkommen ist.
  • Lesementoren: Nicht alle Eltern können mit ihren Kindern lesen üben. Der Verein Lesementor e. V. vermittelt geduldige Ehrenamtliche an Grundschulen.

ZEIT FÜR SICH:

  • Seniorenstudium: Manche Unis bieten spezielle Seminare für die etwas reiferen Studenten an, an anderen Hochschulen sitzen sie sogar ganz normal mit im Hörsaal. Überlegen Sie, was Sie schon immer mal lernen wollten, und gehen Sie es an!
  • Sprachkurse: Sie wollten schon immer eine neue Sprache lernen, hatten aber nie die Zeit dafür? Volkshochschule und Bildungsstätten bieten Sprachkurse für jedes Niveau an. !Vamos!
  • Seniorensport: Gerade im Alter ist es wichtig, fit und beweglich zu bleiben. Vereine, der Stadtsportbund, Volkshochschulen und sogar Kirchengemeinden bieten Fitness und Gesundheitskurse für jedes Level an.
  • Digital werden: Sie wollten schon immer mal wissen, wie man WLAN installiert, was eigentlich Instagram ist und wie Sie Photoshop bedienen können? Bei größeren Fragestellungen helfen z. B. die Deutsche Technikberatung oder andere Anbieter zum Festpreis. Hier bekommen Sie Programme installiert und sogar ganze Rechner eingerichtet. Wer lernen möchte, wie es geht, kann Einzelstunden buchen oder z. B. bei der VHS Kurse zum Thema belegen.
  • Reisen für Junggebliebene: Viele Reiseveranstalter bieten inzwischen Reisen speziell für die ältere Generation an. Machen Sie Ihre Reiseträume wahr! Und das Beste: Sie müssen sich nicht mehr mit den Kollegen abstimmen, sondern können in die Ferne schweifen, wenn es für Sie passt.

Wenn der Partner noch arbeiten muss

Leider kommt es nur selten vor, dass Paare nahezu zeitgleich und gemeinsam in den Ruhestand starten können. Seien Sie vorbereitet und sprechen Sie miteinander über Ihre Wünsche und Vorstellungen. Vielleicht können Sie als frischgebackener Ruheständler ein paar Aufgaben im Haushalt oder der alltäglichen Organisation übernehmen. Wie wäre es z. B., wenn Sie Ihrem Partner werktags ein schönes Frühstück bereiten oder die Planung der gemeinsamen Aktivitäten übernehmen?

Ob allein oder zu zweit, schaffen Sie neue Rituale, die zu Ihren geänderten Lebensumständen passen. Das kann ein gemeinsamer Abendspaziergang (bei jedem Wetter), ein Theaterabo oder der Frühsport auf Bayern 3 sein.

Seien Sie offen für neue Kontakte

Ob in der Stadt oder auf dem Land, oft haben Sie über Jahre Ihre Kontakte gepflegt und aufgebaut. Mancher wird jetzt feststellen, dass die Bekanntschaften häufig aus dem beruflichen Umfeld kamen oder die besten Freunde noch ein paar Jahre bis zur Rente haben. Hier hilft es, offen für neue Kontakte zu sein und Menschen zu treffen, die in der gleichen Situation sind. Im Internet gibt es viele tolle Plattformen, die dazu einladen, neue Leute mit ähnlichen Interessen kennen zu lernen. Online und im echten Leben. Auf der Website Feierabend treffen sich zum Beispiel Gleichgesinnte. Hier können sich Mitglieder in Rubriken wie „Fahrradgruppe“, „Theater“ oder „Pflanzen“ austauschen oder bei Regionaltreffen neue Kontakte knüpfen. Wer gerne sportlich unterwegs ist, findet in seinem Verein vor Ort Seniorensport oder Sportgruppen für jedes Alter, die ein tolles Miteinander ermöglichen. Auch die Gruppe 49ontop, die deutschlandweit vertreten ist, stellt ein umfangreiches Angebot bereit. Hier hat man sich auf die Themengebiete Wandern und Kultur eingestellt.

Wer sich erst mal in seiner eigenen Nachbarschaft umschauen möchte, ist bei nebenan.de genau richtig. Neben neuen Bekanntschaften steht hier die Nachbarschaftshilfe ganz groß im Kurs. Und hier ist wirklich alles dabei: Von der Organisation eines Nachbarschaftsfestes über das Verschenken von Setzlingen kann man sich hier auch über Haustiere austauschen oder einen netten Nachbarn finden, der einem bei der Reparatur des Fensters hilft.

Seniorentarife – jetzt wird’s günstiger

Gut zu wissen: Für Senioren gibt es in vielen privaten und öffentlichen Einrichtungen spezielle Rabatte – fragen Sie nach! Einige Fitnessstudios bieten Tarife für die ausschließliche Nutzung werktags von 8 bis 18 Uhr an. Wenn alle anderen arbeiten müssen, haben Sie jetzt Zeit! Auch der ÖPNV hat in den meisten Städten und Regionen spezielle Tarife, hier lohnt es sich, sich zu informieren. Auch Museen, Schwimmbäder und Theater haben häufig niedrigere Ticketpreise für Ruheständler.

Sie sehen schon, so ein Ruhestand muss gar nicht so ruhig verbracht werden. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Entdeckung Ihres neuen Lebensabschnitts.

Vater_macht_mit_Kind_App
Vorheriger artikel
Neolexon – spielerisch zur richtigen Aussprache
Frau_macht_Workout
Nächster artikel
Das Wohlfühlgewicht – einfach perfekt

Newsletter bestellen und informiert bleiben

Aktiv-Prämie, erweiterte Früherkennungs- und Vorsorgeangebote, Fitnessstudio-Rabatte oder Ernährungskurse: In vollem Umfang von unseren zahlreichen Zusatzleistungen und Angeboten profitieren kann nur, wer informiert bleibt. Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und lassen Sie sich bis zu 4 x jährlich über Leistungs- und Serviceangebote sowie rund um die Themen Sport, Familie oder Gesundheit im Job informieren.

Mitglieder werben Mitglieder

Sie sind zufrieden mit der BKK Mobil Oil? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter. Als Dankeschön erhalten Sie für jedes geworbene Mitglied von uns 25,00 Euro.