Ausgaben Navigation

Ausgabe 01/2020
Gesundheit 01/2020
pelvina Beckenbodentraining
© pelvina

pelvina – die App für Ihr Beckenbodentraining

Tun Sie Ihrem Beckenboden etwas Gutes! Nutzen Sie Ihre Vorteile als Versicherte der BKK Mobil Oil und trainieren Sie mit pelvina komplett kostenlos.

Eine starke Mitte ist wichtig für die Körperhaltung, ein selbstbewusstes Auftreten und kann beckenbodenbedingten Beschwerden wie z. B. Blasenschwäche vorbeugen. Der pelvina-Präventionskurs ist für alle Frauen, die sich um ihren Beckenboden kümmern möchten – und dabei flexibel zu Hause trainieren wollen – per App!

Beckenbodenübungen vom Physiotherapeuten
Lernen Sie in über 100 Erklär- und Mitmach-Videos, wie Ihr Beckenboden funktioniert, wie Sie ihn wahrnehmen, stärken und im Alltag schonen können. Der Kurs wurde von Ärzten und Physiotherapeuten entwickelt und beinhaltet 16 aufeinander abgestimmte Workouts.
 

Physiotherapeutin Kim B.
pelvina-Kursleiterin Kim
© privat

Physiotherapeutin Kim ist zertifizierte pelvina-Kursleiterin. Wir haben mit ihr darüber gesprochen, warum der Beckenboden nicht nur starke Zeiten hat, wann man unbedingt etwas für ihn tun sollte und warum pelvina das optimale Programm dafür ist.

Viele Frauen haben unbemerkt einen geschwächten Beckenboden. Warum eigentlich?
Kim: Das liegt oft an altersbedingten Veränderungen oder an den Belastungen einer Schwangerschaft. Meistens fällt ein geschwächter Beckenboden aber gar nicht auf. Erst wenn eine Frau über Rückenschmerzen klagt, ein instabiles Körpergefühl hat oder ungewollt Urin verliert, bemerkt sie, dass etwas nicht stimmt.

Beckenbodentraining ist nicht jedem ein Begriff – wie kann man sich das Training vorstellen?
Kim: Es ist eine Kombination aus Wahrnehmungs-, Kräftigungs- und Entspannungsübungen. Zudem zeigt ein guter Kurs, wie man den Beckenboden im Alltag schonen und entlasten kann. Zudem sollten die Kursinhalte sinnvoll aufeinander aufbauen und das Wissen rund um den Beckenboden verständlich machen.

Einmal verinnerlicht, lässt sich das Beckenbodentraining aber auch ganz einfach in Yoga- oder Pilatesübungen integrieren. Wenn dort die Muskeln in der Körpermitte angespannt werden, kann das auf die Muskelgruppen des Beckenbodens gezielt erweitert werden.

Wann empfehlen Sie einer Frau, Beckenbodentraining auszuprobieren?
Kim: Gerne jederzeit! Der Beckenboden ist so eine bedeutende Muskelgruppe. Ihn bewusst wahrnehmen und kräftigen zu können hat nur Vorteile. Aber spätestens während einer Schwangerschaft sollte sich jede Frau gezielt mit ihrem Beckenboden beschäftigen. Schon ab der Frühschwangerschaft können Frauen beginnen, ihn wahrzunehmen und zu stärken. Denn während der kommenden neun Monate muss der Beckenboden das zusätzliche Gewicht des Ungeborenen mittragen und wird bei einer natürlichen Geburt auch verletzt.

Nach der Geburt ist Beckenbodentraining sogar Teil der Rückbildung im Wochenbett. Die betreuende Hebamme leitet die Übungen individuell an. Erst nach der Rückbildungsphase sollten frischgebackene Mütter wieder eigenständig mit dem Beckenbodentraining beginnen.

Wie häufig und wie lange sollte ein Beckenbodentraining denn stattfinden?
Kim: Im Alltag empfehle ich fünfzehn Minuten täglich, etwa während einer Autofahrt. Bei einem Beckenbodenkurs wie pelvina rate ich zu zwei Einheiten pro Woche über jeweils 20 Minuten. Nach sechs Wochen Training bemerken viele Frauen die ersten Veränderungen.

Wie läuft das Training über pelvina ab?
Kim: Unsere Videos behandeln das Thema Beckenboden in acht Modulen und über 100 Videos. Jedes Modul folgt einem eigenen Kursplan. Im ersten Modul behandeln wir etwa die Knochen und Muskeln des Beckenbodens sowie ihre Funktionen. Wir vermitteln wichtiges Wissen zu der Muskelgruppe und geben anschließend Übungen an die Hand, die das Wissen nochmal aufgreifen und durch praktische Beispiele verständlich machen.

pelvina nutzen – so geht’s

Schritt 1: Versicherte der BKK Mobil Oil können die pelvina-App bei Google Play bzw. im Apple App Store kostenlos herunterladen und die App im Probetraining erkunden. 

Schritt 2: Für die Teilnahme am kompletten Kurs können Versicherte ihr pelvina-Konto im Anschluss unter pelvina.de/freischalten/bkk-mobil-oil kostenlos freischalten. Zur Identifikation müssen sie dabei lediglich ihre Versichertennummer angeben.

Damit ist die Anmeldung abgeschlossen und die Beckenbodenreise kann beginnen. Zur Begrüßung im Kurs erhalten die Teilnehmerinnen ein kostenloses Willkommenspaket mit Ball und Handyhalter. 


Weitere Informationen zu pelvina finden Sie hier unter bkk-mobil-oil.de/pelvina

Caterna_Computerspiele_Amblyopie
Vorheriger artikel
Caterna – (Computer) spielend zu mehr Sehkraft
Mental_Load_Wäschekorb_müde_Mutter
Nächster artikel
Mental Load – die unsichtbare Denkarbeit der Frauen

Newsletter bestellen und informiert bleiben

Aktiv-Prämie, erweiterte Früherkennungs- und Vorsorgeangebote, Fitnessstudio-Rabatte oder Ernährungskurse: In vollem Umfang von unseren zahlreichen Zusatzleistungen und Angeboten profitieren kann nur, wer informiert bleibt. Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und lassen Sie sich bis zu 4 x jährlich über Leistungs- und Serviceangebote sowie rund um die Themen Sport, Familie oder Gesundheit im Job informieren.

Mitglieder werben Mitglieder

Sie sind zufrieden mit der BKK Mobil Oil? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter. Als Dankeschön erhalten Sie für jedes geworbene Mitglied von uns 25,00 Euro.