Ausgaben Navigation

Ausgabe 01/2019
Gesundheit 01/2019
Verdauungsprobleme
© PeopleImages / Getty Images

Verdauungsprobleme: Ursachen erkennen und Beschwerden bekämpfen

Viele Menschen leiden regelmäßig unter Bauchschmerzen, Durchfall oder anderen Problemen mit der Verdauung. Eine neue Online-Ernährungstherapie hilft Betroffenen, individuelle Wege zu finden, um die belastenden Symptome zu lindern.

Ob nach dem üppigen Osterbrunch oder dem hastig heruntergeschlungenen Mittagessen: Gelegentliche Probleme mit der Verdauung kennt wohl jeder. Bei vielen Menschen gehören Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfungen oder ein Blähbauch jedoch zum leidvollen Alltag. Findet der Arzt trotz eingehender Untersuchungen keine körperlichen Ursachen, spricht man vom Reizdarmsyndrom. Auch wenn solche Verdauungsprobleme zumeist nicht lebensbedrohlich sind, schränken sie die Daseinsfreude der Betroffenen stark ein. Das neue Online-Programm Cara Care unterstützt sie mithilfe einer Ernährungstherapie dabei, die individuellen Auslöser festzustellen und herauszufinden, was gegen die Beschwerden hilft. Für Versicherte der BKK Mobil Oil ist die Teilnahme an dem innovativen Beratungsangebot kostenlos.

Bauchschmerzen, Durchfall & Co.: Viele Faktoren spielen eine Rolle

Jeder Fünfte hat regelmäßige Verdauungsprobleme, ohne zu wissen warum.

Allein in Deutschland sind zwölf Millionen Menschen vom Reizdarmsyndrom betroffen, neun Millionen Bundesbürger leiden unter einer Refluxkrankheit, bei der der saure Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließt. Jeder Fünfte hat regelmäßige Probleme mit der Verdauung, ohne zu wissen warum.¹ Selbst Medizinern fällt die Diagnose oft schwer, denn Erkrankungen des Verdauungssystems sind äußerst komplex und werden von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Alle Verdauungsbeschwerden sind zudem individuell – für zwei Menschen mit ähnlichen Symptomen ist nicht unbedingt derselbe Lösungsansatz geeignet.

Die Darmflora und ihre Bedeutung für unsere Gesundheit

Eine wichtige Rolle für eine funktionierende Verdauung spielt die sogenannte Darmflora – rund 100 Billionen nützliche Bakterien, die sich im Darm angesiedelt haben. Bei einem gesunden Menschen befindet sich die Darmflora im Gleichgewicht. Beschwerden treten auf, wenn diese Balance gestört wird. Hierfür können verschiedene Faktoren verantwortlich sein. Oft ist beispielsweise eine ungesunde Ernährungsweise mit zu viel Zucker und zu wenig Ballaststoffen an einer gestörten Darmflora schuld. Auch wer seine Ernährung verändert – sei es durch den Verzicht auf bestimmte Lebensmittel, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder eine Diät –, der kann gleichzeitig einen Umbau der Darmflora auslösen. Ebenso wirken sich zahlreiche Medikamente – allen voran Antibiotika – auf die Zahl der Darmbakterien aus und verursachen so Symptome wie Bauchschmerzen. Aber auch ständiger Stress lässt wichtige Darmbakterien absterben.

Experte der eigenen Krankheit werden

Um die Erkrankung behandeln zu können, muss man den individuellen Auslöser kennen.

Trotz ihrer weiten Verbreitung sind Verdauungsprobleme noch immer ein großes Tabuthema, sodass viele Betroffene sich nicht trauen, über ihre Beschwerden zu sprechen. Das führt dazu, dass sie oft gar nicht erst zum Arzt gehen, sondern versuchen, sich mit ihrem Leid zu arrangieren. Dieses Schweigen ist fatal, denn um die Erkrankung behandeln oder zumindest möglichst sorgenfrei damit leben zu können, ist es wichtig, den individuellen Auslöser für die Beschwerden zu kennen. Nur dann kann dieser aktiv ersetzt oder vermieden werden, ohne dass pauschal Schonkost angesagt ist. Hier setzt das Programm Cara Care an. „Wir möchten dafür sorgen, dass Patienten zu Experten ihres eigenen Bauches werden, anstatt sich ihrer Diagnose passiv zu fügen“, erklärt Arzt und Mitgründer Dr. André Sommer. „Unsere Ernährungsberatung hilft Betroffenen, die persönlichen Auslöser zu ermitteln, damit sie individuelle Maßnahmen ergreifen und ihren Alltag mit so wenig Einschränkungen wie möglich bestreiten können.“

Ortsunabhängige Beratung durch persönliche Berater

Der besondere Vorteil von Cara Care: Das Programm lässt sich von überall und jederzeit nutzen, denn die persönliche Beratung durch die zertifizierten Ernährungsberater erfolgt per Video-Chat. Dabei hat jeder Betroffene einen persönlichen Berater an seiner Seite. Parallel hilft die kostenlose Cara App dabei, die tägliche Ernährung und Symptome zu erfassen und im direkten Austausch mit den Beratern zu sein. Der Kurs umfasst bis zu fünf Sitzungen, wobei die erste Sitzung ein wenig länger ist, während die restlichen Sitzungen etwa 20 Minuten dauern. Die Ernährungsberater sind aber auch zwischen den Sitzungen jederzeit erreichbar.

Cara Care: Kostenlos für Versicherte der BKK Mobil Oil

Cara Care richtet sich an chronisch erkrankte Patienten mit folgenden gastroenterologischen Erkrankungen:

  • Nahrungsmittelintoleranzen
  • Nahrungsmittelallergien
  • Zöliakie
  • Sodbrennen und Refluxkrankheit
  • chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
  • Reizdarm
  • Reizmagen (Dyspepsie)
  • chronischer Durchfall
  • chronische Verstopfung


Für Versicherte, die an einer dieser Erkrankungen leiden, übernimmt die BKK Mobil Oil die vollständigen Kosten für bis zu fünf Beratungstermine. Sie sind betroffen und interessieren sich für eine Teilnahme? Dann vereinbaren Sie einfach unverbindlich ein kostenloses Erstgespräch online oder unter der Telefonnummer 030 58849464. Um die kostenlose Beratung in Anspruch zu nehmen, lassen Sie sich bitte von Ihrem Arzt zunächst eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung ausstellen. Liegt diese vor, schließen Sie einen Vertrag mit Cara Care ab. Nachdem Sie Ihren Kurs beendet haben, erfolgt die Abrechnung durch Cara Care direkt mit uns – Sie brauchen nichts weiter zu tun.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

(1) Quelle: Angaben von Cara Care

Männer schauen Video auf Tablet
Vorheriger artikel
Mythos oder Wahrheit? Interessante Fakten rund um den Sport
Frau arbeitet konzentriert
Nächster artikel
Die Konzentration stärken – so gelingt es!

Newsletter bestellen und informiert bleiben

Aktiv-Prämie, erweiterte Früherkennungs- und Vorsorgeangebote, Fitnessstudio-Rabatte oder Ernährungskurse: In vollem Umfang von unseren zahlreichen Zusatzleistungen und Angeboten profitieren kann nur, wer informiert bleibt. Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und lassen Sie sich bis zu 4 x jährlich über Leistungs- und Serviceangebote sowie rund um die Themen Sport, Familie oder Gesundheit im Job informieren.

Mitglieder werben Mitglieder

Sie sind zufrieden mit der BKK Mobil Oil? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter. Als Dankeschön erhalten Sie für jedes geworbene Mitglied von uns 20,00 Euro.