Rubrik Navigation

Vorheriger Rubrik
Familie
Nächste Rubrik
Familie 01/2018
Maedchen pustet bei Kindergeburtstag Kerzen auf Kuchen aus
© mediaphotos / Getty Images

So wird der Kindergeburtstag zum Kinderspiel

Geburtstagsfeiern gehören zu den Highlights im Leben jedes Kindes. Für die Eltern kann das Drumherum jedoch ganz schön stressig werden. Das muss nicht sein: Hier kommen die besten Ideen für eine entspannte Planung und eine vergnügliche Party.

Viele Eltern setzen sich unter Druck, wenn es um die Organisation einer Geburtstagsfeier für ihr Kind geht. Sie versuchen, sich mit ihren Ideen gegenseitig zu übertreffen, und planen kostspielige Events – nervenaufreibende Vorbereitung inklusive. Dabei muss es gar nicht so aufwendig sein: Viele Jungs und Mädchen wünschen sich für ihren Kindergeburtstag einfach ihren Lieblingskuchen und jede Menge Spiele mit den besten Freunden, ohne dass ihnen ein Erwachsener ständig dazwischenfunkt. Klingt simpel? Ist es auch! Wir verraten, wie die nächste Geburtstagsparty für die Kleinen nicht zur Strapaze für die Großen wird.

Das Wann und Wo festlegen

Überlegen Sie zunächst einmal mit dem Kind, wann und wo die Feier stattfinden soll. Kommt der Geburtstag selbst nicht infrage, passt vielleicht das folgende Wochenende. Bei der Ortswahl spricht viel für das eigene Zuhause: Es sind keine Eintrittsgelder zu zahlen und man kann unabhängig von fremden Vorgaben planen. Bei Platzmangel gibt es im Sommer auch draußen viele kostenfreie Alternativen wie Spielplätze oder Parks. Im Winter kann man erwägen, einfach weniger Kinder einzuladen – das ist für die Kleinen meist genauso schön und weniger stressig als eine Riesenparty auf engstem Raum.

Nach Wünschen fragen

Klarer Fall: Nicht jeder Wunsch ist umsetzbar. Dennoch sollten Sie Ihr Kind fragen, wie es seinen Geburtstag feiern möchte, statt einfach nach den eigenen Vorstellungen zu gehen. So ersparen Sie sich viel Grübelei und mögliche Enttäuschungen – und es können ganz überraschende Ideen dabei herauskommen. Sehr beliebt sind Mottopartys. Der Vorteil: Ob Prinzessin, Pirat oder Zirkus – so ziemlich jedes Motto lässt sich mit etwas Kreativität für wenig Geld in die Tat umsetzen. Und wenn man mit dem Kind gemeinsam tüftelt und bastelt, kann das sogar richtig Spaß machen!

Die Einladung als Prozess sehen

Wer soll zur Geburtstagsfeier kommen? Die Antwort kann gerade bei kleinen Kindern so oft wechseln wie das Lieblingsessen. Deshalb fragen Sie es am besten häufiger und erstellen Sie die Gästeliste nach und nach. Versuchen Sie, Ihr Kind nicht zu beeinflussen. So klingt es zwar für uns Erwachsene plausibel, alle Kinder einzuladen, bei denen das eigene Kind zu Gast war, doch bei Kindern funktioniert dieses Prinzip nicht. Während die Gästeliste Gestalt annimmt, können Sie schon mal gemeinsam Einladungskarten basteln. Einige schöne Ideen sind im Kinderblog Hallobloggi zu finden.

Es sich miteinander lustig machen

Nun geht es an die Organisation der Feier selbst. Wenn Ihr Kind sich ein Motto gewünscht hat, können Sie Dekoration sowie Essen und Getränke daran ausrichten. Vergessen Sie dabei nie: Es geht um eine Feier für Kinder – nicht alles muss nach unseren Maßstäben perfekt sein, um den Jüngsten zu gefallen. Da wohl jedes Kind schon Tage vorher aufgeregt ist, können Sie es auch einfach mitdekorieren lassen. Wichtiger als Perfektion ist, dass Sie ausreichend Spiele für die kleine Horde in petto haben – einige Klassiker und neue Ideen haben wir Ihnen auf unserer Themenseite Kinderwelten zusammengestellt.

Kindergeburtstag: Fünf Fallstricke und wie Sie sie vermeiden

Damit der Tag der Tage entspannt und fröhlich über die Bühne geht, empfiehlt es sich, ein paar gängige Stolperfallen zu umsteuern:

  1. Trennen Sie die Kinderparty vom Kaffeeklatsch für die Verwandtschaft – Sie können sich schließlich nicht zerreißen und es ist so gut wie unmöglich, Groß und Klein gleichzeitig gerecht zu werden.
     
  2. Seien Sie kein Einzelkämpfer, denn ein ganzer Nachmittag allein mit einem Haufen kleiner Jungs und Mädchen ist nicht ohne. Bitten Sie einen weiteren Erwachsenen zu Ihrer Entlastung hinzu – zumal zu zweit alles mehr Spaß bringt.
     
  3. Machen Sie nicht die gesamte Wohnung zum Spielplatz, sondern legen Sie vorab fest, in welchen Räumen die kleinen Gäste herumtoben dürfen und in welchen nicht. So können Sie alle im Blick behalten und es entsteht nicht überall ein Chaos, das Sie hinterher beseitigen müssen.
     
  4. Bieten Sie beim Essen und Trinken keine zu große Auswahl an – so reduzieren Sie den Aufwand bei der Vorbereitung und verhindern, dass die Kinder alles anknabbern und nichts aufessen. Zwei verschiedene Getränke und zwei Sorten Kuchen oder Pizza reichen völlig aus. Sie werden sehen, dass trotzdem für jeden etwas dabei ist.
     
  5. Bitten Sie die Eltern beim Abholen nicht noch lange zu sich hinein. Der Abschied zieht sich dann nur unnötig lange hin und die Kinder schaffen schlechter den Absprung, weil nicht deutlich ist, wann die Geburtstagsfeier endgültig vorbei ist.
Frauen trainieren Strong by Zumba
Vorheriger artikel
STRONG by Zumba: Intervalltraining im Temporausch
Frau nutzt das Online-Praeventionsangebot zur Stressbewaeltigung Selfapy
Nächster artikel
Neues E-Health-Angebot: Online-Präventionskurs zur Stressbewältigung

Newsletter bestellen und informiert bleiben

Aktiv-Prämie, erweiterte Früherkennungs- und Vorsorgeangebote, Fitnessstudio-Rabatte oder Ernährungskurse: In vollem Umfang von unseren zahlreichen Zusatzleistungen und Angeboten profitieren kann nur, wer informiert bleibt. Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und lassen Sie sich bis zu 4 x jährlich über Leistungs- und Serviceangebote sowie rund um die Themen Sport, Familie oder Gesundheit im Job informieren.

Familie 01/2018
Kind schaut gelangweilt aus dem Fenster

Kinder brauchen Langeweile

Wenn Kinder sich langweilen, wird es für Eltern leicht nervig. Langeweile auch mal zuzulassen ist jedoch ein wichtiger Bestandteil der Erziehung. Wir sagen, warum, und geben Tipps für das richtige Mittelmaß zwischen Langeweile und Beschäftigung.

Mitglieder werben Mitglieder

Sie sind zufrieden mit der BKK Mobil Oil? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter. Als Dankeschön erhalten Sie für jedes geworbene Mitglied von uns 20,00 Euro.