Virtual Reality Brille

Invirto - Die Therapie gegen Angst

Angststörungen sind eine ernste Erkrankung. Die BKK Mobil Oil bietet dazu ein digitales Behandlungsprogramm mit einer App, Schulungsvideos, Angstszenarien per virtueller Brille und einer persönlichen psychotherapeutischen Betreuung an.

Wichtig:

Invirto - Die Therapie gegen Angst – kann zunächst befristet bis zum 31. Dezember auch videotelefonisch durchgeführt werden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Erkrankungsbereich: Platzangst (Agoraphobie), soziale Phobie oder Panikstörungen
  • Therapien: digitales Behandlungsprogramm mit einer App, Schulungsvideos und persönlicher psychotherapeutischer Betreuung
  • Behandlungsregion: bundesweit
  • Zugangsmöglichkeiten: bundesweit 

Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Details zur Behandlung

Zu Beginn findet ein umfangreiches etwa dreistündiges Erstgespräch (persönlich oder per Videotelefonie) mit einem Psychotherapeuten im Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) statt. Sie erhalten eine Virtual-Reality-Brille und Zugang zu einer Schulungs-App. Mithilfe der VR-Brille werden die Angst auslösenden Situationen simuliert. Sie entscheiden, wie weit Sie gehen möchten und lernen durch wiederholte Übungen, besser mit Ihrer Angst umzugehen. Sie bearbeiten die Inhalte der App selbstständig und werden dabei von einem Therapeuten unterstützt. Die Schulungsinhalte basieren auf verhaltenstherapeutischen Behandlungsleitlinien für Angststörungen.

Ziele des Programms

  • Sie lernen, wie Sie Ihre Angstsymptome abbauen können und sich den Angst auslösenden Situationen zu stellen.
  • Sie haben wieder mehr Bewegungsfreiheit im Alltag.
  • Sie können wieder einer beruflichen Tätigkeit nachgehen.
  • Sie sind weniger gefährdet, einen Rückfall zu erleiden.

Dauer und Programmaufbau

Absolvieren Sie den Kurs in Ihrem individuellen Tempo.

Die App bildet einen psychotherapeutischen Kurs zur selbstständigen Angstbewältigung ab. Der Kurs kann in zwei bis acht Wochen absolviert werden. Die Dauer kann jedoch individuell variieren, je nachdem, wie schnell Sie die verschiedenen Lektionen bearbeiten.

Die Inhalte bauen aufeinander auf. Wenn ein Modul absolviert wurde, schaltet sich der Folgeinhalt automatisch frei. Die App nutzt Audio-, Videoeinheiten und Texte, um therapeutische Informationen zur Bewältigung der Angst zu vermitteln. Sie reflektieren und wenden Inhalte in Übungen auf Ihre eigene Situation an. Der Fokus liegt dabei auf praktischem Ausprobieren der Inhalte im Alltag.

Jede Übungseinheit besteht aus einem Informationsteil und einer Übungsaufgabe zum Anwenden des Inhalts. So wird sichergestellt, dass Sie die für die Bewältigung der Angsterkrankung notwendigen Strategien nicht nur kennenlernen und verstehen, sondern auch direkt in der Anwendung ausprobieren. Außerdem unterstützt Sie Ihr Therapeut mit zwei Telefongesprächen.

Technische Unterstützung

Für die sogenannten Expositionsübungen in virtueller Realität nutzen Sie Ihr eigenes Smartphone und eine von unserem Vertragspartner, der Firma Sympatient, versendete Virtual-Reality-Brille. Sie behalten die VR-Brille, um auch nach Abschluss des Kurses weiter üben zu können. Sie lernen zunächst die Prinzipien für eine erfolgreiche

Exposition kennen und absolvieren dann eine telefonisch vom Therapeuten begleitete erste Übung, um diese Prinzipien zu vertiefen. Anschließend gehen Sie in angeleitete Übungen in der virtuellen Realität über. Die Expositionsübungen erlauben es Ihnen, sich selbstständig im häuslichen Umfeld mit alltäglichen Angst auslösenden Situationen auseinanderzusetzen und neue Erfahrungen mit Ihrer Angst zu machen. So ist es möglich, die Gefährlichkeit von Angst-Symptomen neu zu bewerten. Außerdem können Sie überprüfen, ob Sicherheitsstrategien und Vermeidung noch notwendig sind. Jede Expositionsübung wird ausführlich in der App vor- und nachbereitet.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sofortige Hilfe, keine Wartezeit, Behandlung von zu Hause

Sie profitieren gleich mehrfach von dem Versorgungsangebot:

  • Sie erhalten sofort Hilfe auch ohne Therapieplatz oder Warteliste.
  • Die Behandlung findet überwiegend in den eigenen vier Wänden statt und wann immer Sie Zeit dafür haben.
  • Bei Bedarf können Sie jederzeit telefonische Unterstützung durch das ZIP einholen.
  • Sie können die Übungen so oft wiederholen, wie Sie wollen.
  • Die Therapie entspricht den wissenschaftlichen Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaft.
  • Sie können die therapeutischen Inhalte in der App und die VR-Brille auch nach Abschluss der Behandlung weiter nutzen.

Teilnahmebedingungen und Bindungsfrist

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Dieses innovative Behandlungskonzept wird im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie untersucht. Dafür melden sich Versicherte beim Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) an und werden nach dem Zufallsprinzip einer von zwei Gruppen zugeteilt. Diese Gruppen erlauben einen wissenschaftlichen Vergleich und sind entscheidend für die Erprobung des Behandlungsangebotes. Es gibt die Invirto-Gruppe und die Kontrollgruppe.

Versicherte der Invirto-Gruppe erhalten sofort Zugang zur Invirto App, den Virtual-Reality-Übungen und der Begleitung durch einen Psychotherapeuten. Versicherte der Kontrollgruppe starten etwa sechs Monate später mit der Invirto App, den Virtual-Reality-Übungen und Begleitung durch eine Psychotherapeutin. Jeder Versicherte kann daher an dem neuen Behandlungsangebot teilnehmen.

Nach dem Erstgespräch im ZIP unterschreiben Sie eine "Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung". Diese geben Sie dort zurück. 

Bindungsfrist

Während der Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmenden Ärzte, Kliniken und Therapieeinrichtungen gebunden. Ihre Behandlung und die Bindungsfrist enden mit dem therapeutischen Abschlussgespräch.

Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.

So nehmen Sie Kontakt auf

Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die Invirto Terminkoordination

Telefon: 040 - 30 92 47 13

Das Erstgespräch findet anschließend beim Zentrum für Integrative Psychiatrie - ZIP gGmbH in Kiel oder Lübeck statt (Website).

Besser
versorgt

Besondere Versorgung mit Invirto im Überblick

  • Sofortige Hilfe ohne Wartezeit
  • Optimale Behandlung durch erlebbare Versorgungselemente
  • Einschreibung erfolgt über Invirto
  • Freiwillige Teilnahme