hodenscreening2

Themenwoche Hodenkrebs

Donnerstag, 30 März 2017

BKK Mobil Oil übernimmt Kosten für zusätzliche Vorsorgeuntersuchung

Hodenkrebs gehört zu den selteneren Krebserkrankungen, dennoch: Jedes Jahr erkranken in Deutschland über 4.000 Männer an einem bösartigen Hodentumor.[1] Im Gegensatz zu fast allen anderen Krebserkrankungen treten die meisten Fälle in jungen Jahren auf. Die gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen greifen jedoch erst ab dem 45. Lebensjahr. Um auch die Vorsorge junger Männer zu gewährleisten, bietet die BKK Mobil Oil in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. ihren männlichen Versicherten als eine von wenigen gesetzlichen Krankenkassen vom 20. bis zum 45. Lebensjahr kostenlos und einmalig ein Screening der äußeren Genitalien an.

Zur medizinischen Aufklärung veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. in Kooperation mit dem Berufsverband der Deutschen Urologen e. V. vom 27.03.2017 bis zum 31.03.2017 die Themenwoche Hodenkrebs. Durch zielgruppengerecht aufbereitete Informationen sollen männliche Heranwachsende und junge Männer über die Risikofaktoren für Hodenkrebs und die Früherkennung mittels regelmäßiger Selbstuntersuchung aufgeklärt werden. „Die BKK Mobil Oil unterstützt die Kampagne aus voller Überzeugung und möchte mit dem kostenlosen Screeningangebot für junge Männer einen Beitrag zu einem besseren Vorsorgeverhalten leisten“, sagt Fabian Scharenberg, stellvertretende Bereichsleitung Verträge bei der BKK Mobil Oil. Die erweiterte Krebsvorsorge im Bereich der äußeren Genitalien umfasst eine Ultraschalluntersuchung der Hoden und Nebenhoden und kann einmalig zwischen dem 20. und 45. Lebensjahr in Anspruch genommen werden.

Nähere Informationen zu den umfangreichen Vorsorgeleistungen der BKK Mobil Oil gibt es im Internet unter www.bkk-mobil-oil.de/vorsorge, weitere Hintergründe zur Themenwoche Hodenkrebs unter www.hodencheck.de.

 

Logo

BKK Mobil Oil Pressestelle

Hühnerposten 2 20097 Hamburg