mobile KITA

Spielerisch Kindergesundheit fördern

Dienstag, 04 Juli 2017

Handpuppe, Tablet mit Gesundheits-App, Aktionstage und Vorträge: BKK Mobil Oil bringt kostenfreies Präventionsprogramm „mobile KITA“ nach Oberbayern.

Mit Spiel und Spaß, nachhaltig, flexibel und kostenfrei die Kindergesundheit fördern – dies ermöglicht die Krankenkasse BKK Mobil Oil nun auch Erzieherinnen und Erziehern von Kindergärten und Kitas im Regierungsbezirk Oberbayern. Ab sofort können sie ihre Gruppe für das professionelle, mit Pädagogen, Medizinern und Erziehern ausgearbeitete Präventionsprogramm „mobile KITA“ anmelden. Die von ihnen betreuten Kinder dürfen sich damit auf spannende Erlebnisse und Erfahrungen rund um die Themenbereiche Bewegen, Essen, Ausruhen, stark sein und gesunde Zähne freuen.

Anregungen für Erzieher, Spiel und Spaß für Kinder,
Informationen für Eltern

Zur Grundausstattung zählt ein Tablet mit vorinstallierter App. Diese bietet vielfältige, fundierte, benutzerfreundlich aufbereitete Informationen rund um Gesundheit, außerdem Spiel- und Bastelanleitungen, Rezeptideen, Liedtexte und -noten für Kinder ab drei Jahren. Die hochwertige Handpuppe „Laura“ hilft, die Anregungen und Inhalte kindgerecht zu vermitteln. Speziell für Eltern wurden Erste-Hilfe-Trainings und Vorträge zur gesunden Kinderernährung vorbereitet. Experten vermitteln darin wertvolle Informationen und geben einfach umsetzbare Tipps.

„Clown Hip“, „Köchin Frau Müller-Meier-Affenzahn“ und „Zauberer Schlafgleichein“
Zusätzlich kann jede Gruppe einmal pro Jahr einen Zirkusgast einladen, der ein ausgewähltes Thema spielerisch erlebbar macht und die Kinder begeistert:

  • Beim kostenfreien „Aktionstag Bewegen“ verwandelt „Clown Hip“ die Kinder in Seiltänzer, Jongleure oder Löwen-Dompteure und bereitet gemeinsam mit ihnen eine Zirkusaufführung vor.
  • Welche Lebensmittel gesund sind, lernen Kinder beim „Aktionstag Essen“. Um die Lebensmittel richtig einzuordnen, holt sich „Köchin Frau Müller-Meier-Affenzahn“ Unterstützung bei den Kindern und der Handpuppe.
  • „Zauberer Schlafgleichein“ zeigt beim „Aktionstag Ausruhen“ spannende Zaubertricks, die die Kinder dann selbst ausprobieren können. Im Anschluss entspannen sich alle bei einer tollen Geräuschegeschichte.

Baukastensystem ermöglicht individuelle Nutzung
Das Programm „mobile KITA“ ist als Baukastensystem gestaltet. Die Erzieher haben so die Möglichkeit, neben der App und der Handpuppe die weiteren Bestandteile individuell zusammenzustellen:

  • Angebote für Erzieher: Online-Fortbildung zum Thema Gesundheitspädagogik in der Kindertagesstätte, Eltern-Website
  • Angebote für Kinder: Aktionstage zu den Themen Bewegen, Essen, Ausruhen
  • Angebote für Eltern: Erste-Hilfe-Trainings, Vorträge zum Thema Ernährung

Eine Erfolgsgeschichte seit 2015
Gestartet 2015, ist das Programm in den Regionen Hamburg, Oldenburg, Lüneburg, Lübeck, Kiel, Celle/Hannover, Magdeburg und Frankfurt am Main inzwischen etabliert. Projektleiterin Fanny Wolf, Bereich Prävention und Gesundheitsförderung, erklärt: „mobile KITA“ greift die wichtigsten Präventionsfelder der Kindesentwicklung auf und macht sie auf spielerische Art und Weise erlebbar. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen aus den teilnehmenden Kindergärten und Kitas bestätigen uns, dass die Bestandteile des Programms und insbesondere die flexible Nutzung einen großen Mehrwert darstellen. Wir freuen uns, nun auch Kindergärten und Kitas im Regierungsbezirk Oberbayern im Bereich Gesundheitsförderung zu unterstützen.“

Weitere Informationen unter www.bkk-mobil-oil.de/mobilekita.

 

Logo

BKK Mobil Oil Pressestelle

Hühnerposten 2 20097 Hamburg