Rubrik Navigation

Vorheriger Rubrik
Sozialversicherung
Nächste Rubrik
Sozialversicherung 03/2018
Ein Mann macht eine Überweisung am Computer.
© getty images

Beitragsnachweise: Im Dezember 2018 wird es knapp

Im Dezember müssen sich Entgeltabrechner diesmal besonders beeilen, um die Fristen für die Sozialversicherungsbeiträge und die entsprechenden Nachweise einzuhalten. Denn dieses Jahr fallen die letzten Feiertage komplett auf Werktage. Da bleibt nicht nur wenig Zeit für notwendige Arbeiten, die jeweiligen Fristen laufen auch besonders früh ab.

Stichtag für Beiträge: am drittletzten Bankarbeitstag, aber...

Das Problem: Der Fälligkeitstermin hängt davon ab, inwieweit sich arbeitsfreie Tage um die letzten Tage eines Monats verteilen.

Die gesetzliche Regelung ist klar: Am drittletzten Bankarbeitstag eines jeden Monats ist der Gesamtsozialversicherungsbeitrag fällig. Ebenfalls davon erfasst sind die Umlagen nach dem Ausgleichsverfahren für Arbeitgeberaufwendungen bei Krankheit und Mutterschaft (U1 und U2) sowie die Insolvenzgeldumlage.

Das Problem: Der Fälligkeitstermin hängt davon ab, inwieweit sich arbeitsfreie Tage um die letzten Tage eines Monats verteilen – entsprechend variiert er Monat für Monat. Denn weder Wochenenden noch Feiertage zählen zu den Bankarbeitstagen. Ebenfalls nicht mitgezählt werden regionale Feiertage am Sitz der Einzugsstelle. Die BKK Mobil Oil hat ihren Sitz in München. Entsprechend gelten für die Beitragsnachweise bayerischen Feiertage – egal wo der Arbeitgeber ansässig ist. Bedeutsam zum Jahreswechsel sind zudem Heiligabend und Silvester. Obwohl vielerorts an diesen Tagen gearbeitet wird – bundesweit zählen sie nicht als Bankarbeitstage.

Stichtag für Beitragsnachweise: der fünftletzte Bankarbeitstag

Beiträge müssen am fünftletzten Arbeitstag bei der Einzugstelle eingehen.

Doch damit nicht genug: Die Beitragsnachweise müssen der Einzugsstelle bereits zwei Tage vor dem Fälligkeitstermin, also am fünftletzten Bankarbeitstag eines Monats vorliegen. Genauer betrachtet heißt das, Arbeitgeber sollten diese spätestens im Lauf des Vortags auf den elektronischen Weg bringen, und zwar konkret vor 24 Uhr. So haben sich die Spitzenorganisationen der Sozialversicherung darauf verständigt, dass der Beitragsnachweis der Einzugsstelle um 0:00 Uhr vorliegen muss, damit diese den ganzen fünftletzten Bankarbeitstag darüber verfügen kann. Keine Rolle spielt es insoweit, ob der Vortag selber ein Bankarbeitstag ist – es kann also ein Sonn- oder Feiertag sein.

Beitragsnachweis und -fälligkeit im Dezember 2018

Zum Jahreswechsel 2018/2019 ergibt sich folgende Situation:

31.12.2018 Silvester Kein Bankarbeitstag  
30.12.2018 Sonntag Kein Bankarbeitstag  
29.12.2018 Samstag Kein Bankarbeitstag  
28.12.2018 Freitag Letzter Bankarbeitstage  
27.12.2018 Donnerstag Vorletzter Bankarbeitstag  
26.12.2018 2. Weihnachtstag Kein Bankarbeitstag  
25.12.2018 1. Weihnachtstag Kein Bankarbeitstag  
24.12.2018 Heiligabend Kein Bankarbeitstag  
23.12.2018 Sonntag Kein Bankarbeitstag  
22.12.2018 Samstag Kein Bankarbeitstag  
21.12.2018 Freitag Drittletzter Bankarbeitstag Beiträge sind fällig!
20.12.2018 Donnerstag Viertletzter Bankarbeitstag  
19.12.2018 Mittwoch Fünftletzter Bankarbeitstag Beitragsnachweise müssen vorliegen (ab 0:00 Uhr)
18.12.2018 Dienstag   Letzter Tag zur Übermittlung des Beitragsnachweises (vor 24:00 Uhr).

Folglich müssen die Beitragsnachweise spätestens am 18.12.2018 um 23:59 Uhr elektronisch an die Einzugstelle geschickt werden, damit diese am 19.12.2018 ab 0:00 Uhr darüber verfügen kann.

Schätzung und Säumniszuschläge

Werden die Beitragsnachweise nicht rechtzeitig eingereicht, muss die Einzugsstelle die Beiträge schätzen. Diese Schätzung wird beim Beitragseinzug zugrunde gelegt. Lag die Schätzung letztlich unter der tatsächlichen Beitragshöhe, fallen auf den Differenzbetrag Säumniszuschläge an. Das sind immerhin ein Prozent des (auf volle 50 Euro abgerundeten) rückständigen Betrags pro angefangenen Monat.

Beitragsnachweis und -fälligkeit für das Jahr 2019

Abschließend noch eine Übersicht der Nachweis- und Fälligkeitstermine für die BKK Mobil Oil im Jahr 2019.

Monat Beitragsnachweis Beiträge fällig bis
Januar 25.01. 29.01.
Februar 22.02. 26.02.
März 25.03. 27.03.
April 24.04. 26.04.
Mai 24.05. 28.05.
Juni 24.06. 26.06.
Juli 25.07. 29.07.
August 26.08. 28.08.
September 24.09. 26.09.
Oktober* 25.10. 29.10.
November 25.11. 27.11.
Dezember 19.12. 23.12.

* In München, dem Sitz der BKK Mobil Oil, ist der Reformationstag im Jahr 2019 kein gesetzlicher Feiertag.

Computer-Tastatur mit dem Button "News"
Vorheriger artikel
Arbeitgeber-News
Selbständige können mit Entlastungen rechnen.
Nächster artikel
Gute Nachricht für Selbstständige: finanzielle Entlastung ab 2019
Sozialversicherung 03/2018
Arbeitgeber können auch bei der Umlage noch sparen.

Umfassender Schutz bei Krankheit und Mutterschaft

Viele Arbeitgeber kennen es: Durch Krankheit oder Mutterschaft fallen unverhofft Mitarbeiter aus, die dann für wichtige Aufgaben vorübergehend nicht mehr zur Verfügung stehen. Insbesondere Kleinbetriebe können solche personellen Ausfälle schnell in finanzielle Nöte bringen. Um die Doppelbelastung von Mitarbeiterersatz und finanzieller Mehrbelastung für Arbeitgeber abzumildern, gibt es die BKK Arbeitgeberversicherung der BKK Mobil Oil.