Mann in Gespraech mit Mann von hinten

Ausbildung Betriebliche Suchtarbeit

Auch für die Betriebskrankenkasse Mobil Oil ist das Thema Suchtprävention im Zuge ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements
(BGM) eine wichtige Säule. Seit 2010 unterstützen wir Unternehmen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der betrieblichen Suchthilfe.

Wir informieren, beraten und bieten Seminare zu dieser Thematik an. Mit vielen unserer Kunden stehen wir heute in einem regelmäßigen praxisbezogenen Austausch. Unser Motto: „Helfen statt wegschauen“.

Viele Beschäftigte versuchen Hektik und Stress am Arbeitsplatz oder private Probleme durch den Konsum von Suchtmitteln zu bewältigen. Jeder fünfte bis zehnte Mitarbeiter in deutschen Unternehmen betreibt einen riskanten bzw. schädlichen Suchtmittelkonsum. Neben der persönlichen Problematik für den Betroffenen hat dies negative Folgen für Unternehmen. Suchtkranke Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weniger leistungsfähig, haben höhere Ausfallzeiten und stellen eine Gefahr für die Arbeitssicherheit dar.


MÖGLICHKEITEN DER UNTERSTÜTZUNG
Betroffene benötigen Unterstützung und Angebote zur Veränderung. Nicht nur im privaten Umfeld, sondern auch im Unternehmen. Neben den hauptamtlichen Fachkräften im betrieblichen Hilfesystem hat sich die Arbeit von nebenamtlichen betrieblichen Suchthelfern und Suchthelferinnen seit vielen Jahren bewährt.


UNSER ANGEBOT
Unser Ausbildungsprogramm versetzt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Lage, nebenamtlich ein Angebot zur Suchtprävention und zur Unterstützung Betroffener im Unternehmen umzusetzen.

Herr Ansgar Krümpelbeck

Prävention und Gesundheitsförderung Hühnerposten 2 20097 Hamburg