Yoga

Fitness-Trend Hot Yoga

Der Trendsport Bikram Yoga – auch Hot Yoga genannt – fasziniert als intensives Ganzkörpertraining nicht nur Prominente und Leistungssportler, sondern auch immer mehr sportliche Anfänger. Sportliche Ertüchtigung im heißen Yoga-Studio bietet sich bei eisigen Außentemperaturen geradezu an: In einem Raum mit einer Durchschnittstemperatur von 38 bis 40 Grad dehnen, straffen und kräftigen 26 festgelegte Asanas in rund 90 Minuten den Körper von Kopf bis Fuß. Zwei zusätzliche Atemübungen sorgen für die Ausdehnung des Lungenvolumens. Die Wärme hält dabei das Binde- und Muskelgewebe elastisch und beugt so Verletzungen vor.

So entstand Hot Yoga: Tradition und Wissenschaft

Durch den schweißtreibenden Effekt ist das Trinken schon vor dem Training ratsam, denn der Körper verliert bis zu zwei Liter Flüssigkeit pro Trainingseinheit.

Vor mehr als 30 Jahren entwickelte der Meister Bikram Choudhry die neue Yoga-Methode aus einer Not heraus: Mediziner stuften seine schwere Knieverletzung als unheilbar ein. Der indische Leistungssportler erprobte sein neues Konzept am eigenen Körper – und konnte das Knie damit heilen. In Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Tokio entstand anschließend das Programm für alle Altersstufen und jedes Fitnesslevel, speziell für das Training bei warmer Umgebungstemperatur: Sie bilden die Grundlage für alle Hot-Yoga-Einheiten weltweit. Nur wer zu hohem Blutdruck neigt oder eine akute Entzündung hat, sollte aufpassen und am besten vorher mit seinem Arzt sprechen.

Regeneration für Körper und Seele

Die schweißtreibende Raumtemperatur öffnet nicht nur die Hautporen und macht die Muskeln flexibel. Ein 90-minütiges Training verbrennt knapp 800 Kilokalorien, entgiftet den Verdauungsapparat und stimuliert zudem den Stoffwechsel. Als perfekter Ausgleich für Kopfarbeiter führt die kraftvolle Yoga-Methode zur nachhaltigen Entspannung. Mittlerweile wird die heiße Yoga-Variante in über 3.000 Studios weltweit praktiziert.

Schwitzen und Sparen

Wir unterstützen euren Yoga-Einstieg nicht nur mit klassischen Yogakursen im Rahmen unserer Gesundheitskurse. Unser Kooperationspartner Daytraining bietet Kurse im Hot Yoga an – mit Rabatten speziell für unsere BKK Mobil Oil-Versicherten.

Interview mit Ralf Bauer

Müßiger Stoffwechsel, ständige Kopfschmerzen, schlechte Durchblutung – Yoga hilft bei vielen körperlichen Beschwerden. Ralf Bauer kann das nur bestätigen. Jahrelang litt der Schauspieler unter Rückenschmerzen, die er dank Yoga losgeworden ist. Im Interview mit der BKK Mobil Oil berichtet er, welche Rolle Yoga heute in seinem Leben spielt.

Das könnte euch auch interessieren

pilates_neu

Pilates

Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining, das nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern auch gezielt die Körperhaltung verbessert, die Muskulatur stärkt und Heilungsprozesse unterstützt. Die ausgewogene Mischung aus Stretching, Yoga, Muskeltraining und Tanz ist längst nicht mehr nur ein Bodystyling.

Work Life Balance

Work-Life-Balance im Auge behalten

177491806_laeufer_bruecke_kalteJahreszeit.jpg

Richtige Motivation – dann klappt es auch mit dem Sport

kohlenhydrate_fette_ThinkstockPhotos-543322774.jpg

Fette und Kohlenhydrate

Interview mit Yoga-Fan Ralf Bauer

Müßiger Stoffwechsel, ständige Kopfschmerzen, schlechte Durchblutung – Yoga hilft bei vielen körperlichen Beschwerden.