aquafitness_hanteln_ThinkstockPhotos-153388364.jpg

Aquafitness

Bewegung im Wasser ist mehr als das bloße Abschwimmen von Bahnen. Der Wassersport Aquafitness überzeugt durch große Effizienz und einen hohen Spaßfaktor. Im Kampf gegen Pölsterchen ist Schwimmen eine ideale Variante, mit geringem Zeitaufwand Gewicht zu reduzieren. Dabei schont die erfrischende Sportart die Gelenke, entlastet die Wirbelsäule und beugt Haltungsschäden vor. Anders als beim Joggen werden durch regelmäßiges Schwimmtraining alle Muskeln beansprucht, die Haut wird gestrafft und zugleich werden ordentlich Kalorien verbrannt.

Aquafitness: ganzkörpertraining gegen Pfunde

Im Wasser gelingen kraftvolle Bewegungen mühelos – und die Gewichtsabnahme ganz nebenbei auch.

Mit abwechslungsreichen und effizienten Bewegungen bringt dieser Fitnesstrend den Körper in Form. Denn wer im Wasser zur Musik rhythmisch die Aerobic-Übungen des Trainers nachhüpft, arbeitet gegen den Widerstand des Wassers. Aqua Jogging, Aqua Aerobic, Aqua Power – sie alle verfolgen das gleiche Prinzip: durch den Wasserwiderstand Muskulatur und Kondition zu stärken und Fett zu verbrennen. Denn auch für Übergewichtige ist das Training nicht anstrengender als für normalgewichtige Menschen.

Gelenkschonend und Effizient

Aquafitness-Kurse dauern zumeist nicht länger als 30 Minuten. Da die Herz-Kreislauf-Belastung im Wasser intensiver ist als an Land, sollten auch begeisterte Wasserratten nach dieser Zeit zur Ruhe kommen. Das Ganzkörpertraining kann dabei sowohl im Flachwasser in Brusthöhe als auch im Tiefwasser stattfinden. Mit Aerobic- und Pilates-Elementen werden Arme, Beine, Po und Rumpf trainiert. Überanstrengung ist dabei ausgeschlossen: Je mehr Kraft eine Bewegung benötigt, umso größer wird der Widerstand des Wassers. Wenn sich etwa die Geschwindigkeit verdoppelt, vervierfacht sich der Kraftaufwand. Witzige Sportutensilien sorgen beim Kurs außerdem für den besonderen Auftrieb: Pool-Nudeln, Pullboys, Unterwasser-Step-Stufen, Riesenhandschuhe und -schwimmhäute halten auch Nichtschwimmer an der Wasseroberfläche.

Lust, Aquafitness auszuprobieren?

Die gelenkschonende Bewegung ist mehr als planschen. Deshalb können im Rahmen unserer Präventionsförderung die Kosten übernommen werden. Voraussetzung: die Teilnahme an einem zertifizierten Kurs.

Das könnte euch auch interessieren

Frau am Rudergeraet

Fitnessstudio-Rabatte

Als Krankenkasse der neuen Generation unterstützen wir Sie aktiv und finanziell bei einem gesunden Lebensstil. Wir bieten Ihnen mit unseren Fitnessstudio-Partnern viele finanzielle Vorteile.
kohlenhydrate_fette_ThinkstockPhotos-543322774.jpg

Fette und Kohlenhydrate

Schwimmerin

Schwimmen mit Paddles und Pullbuoys

177491806_laeufer_bruecke_kalteJahreszeit.jpg

Richtige Motivation – dann klappt es auch mit dem Sport

Bewegung ist wichtig – klar. Wir würden auch gerne mehr dafür tun, aber die Umsetzung fällt uns oft schwer. Was wir uns doch alles vorgenommen haben für das neue Jahr. Vor allem körperliche Betätigung steht bei vielen immer wieder ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze.