Übungen im Büro

Fitness-Quickies im Alltag

Für Büromenschen, die viel Zeit am Schreibtisch verbringen, ist gezieltes Fitnesstraining ebenso wichtig wie für Freizeitsportler, die sich auf ihren nächsten Wanderurlaub vorbereiten. Dabei muss man sich nicht gleich den Waschbrettbauch oder die Wespentaille erarbeiten. Schon das kleine Training zwischendurch wirkt sich positiv aus: So helfen moderate Bewegungseinheiten, Stress abzubauen und Krankheiten vorzubeugen. Und auch nach einer Erkrankung hilft körperliche Aktivität, schneller wieder fit zu werden. Sie stärkt die Immunabwehr, reguliert den Fettstoffwechsel, senkt den Blutdruck und hilft dabei, ein gesundes Körpergewicht zu halten. Kurz gesagt: Sportliche Aktivitäten halten jung und erhöhen die körperliche und geistige Fitness.

Unsere fünf Trainingstipps

Probiert einfach die folgenden Trainingstipps aus und baut sie fest in den Tagesablauf ein.

Tipp 1: Kreislauftraining

Das einfachste und effektivste Training ist Treppensteigen. Bereits 100 Stufen zügig aufwärts zu gehen, trainiert den Kreislauf so gut wie 5 Minuten Ausdauersport. Eine kräftige Beinmuskulatur, eine verbesserte Fließfähigkeit des Blutes und ein deutlicher Kalorienverbrauch sind das erfreuliche Ergebnis. Also, öfter mal wieder Treppen steigen statt Aufzug fahren.

Tipp 2: Beintraining

Stramme Schenkel in nur 3 Minuten: Stellt euch beim Zähneputzen einfach abwechselnd auf die Zehenspitzen und wippt jeweils 20 Mal auf und ab. Rücken dabei gerade halten. Das kräftigt die Beinmuskulatur und beugt Krampfadern vor.

Tipp 3: Gesäßtraining

Spannt einmal pro Stunde die Gesäßmuskeln für 30 Sekunden kräftig an. Das stärkt die Po-Muskulatur und entlastet gleichzeitig die Lendenwirbelsäule.

Tipp 4: Dekollete-Wunder

Eine simple Übung sorgt für ein schönes Dekolleté: Legt die Handflächen wie zum Gebet vor eurer Brust aneinander. Drückt beide Hände für 15 Sekunden kräftig gegeneinander. Danach kurz relaxen. Übung  drei Mal wiederholen.

Tipp 5: Bauchübung

Feste Bauchmuskeln einfach im Büro antrainieren: Legt die Unterarme auf den Schreibtisch und hebt die Füße so weit wie möglich an.

Schon mal bewegte Pausen ausporbiert?

Hierbei nutzt ihr einen Teil eurer Pause, um Körper und Geist mit Hilfe spezieller Übungen wieder in Schwung zu bringen und euch damit aktiv zu erholen. Dafür haben wir für euch einige Übungen zusammengestellt. Lest hier, mit welchen Fitness-Quickies ihr im Büro ganz schnell in Form kommen und neue Energie tanken könnt.

Das könnte euch auch interessieren

Frau am Rudergeraet

Fitnessstudio-Rabatte

Work Life Balance

Work-Life-Balance im Auge behalten

Stress im Job

Umfrage: Sport als Stressausgleich?

177491806_laeufer_bruecke_kalteJahreszeit.jpg

Richtige Motivation – dann klappt es auch mit dem Sport

Bewegung ist wichtig – klar. Wir würden auch gerne mehr dafür tun, aber die Umsetzung fällt uns oft schwer. Was wir uns doch alles vorgenommen haben für das neue Jahr. Vor allem körperliche Betätigung steht bei vielen immer wieder ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze.

Frau auf Laufband

Fitnesstrends