Mann mit Pulsuhr

Die optimale Herzfrequenz

Mit einer Pulsuhr könnt ihr die optimale Herzfrequenz finden - mit diesem Tool wisst ihr jederzeit, ob ihr im optimalen Trainingsbereich seid. Faustregel: 180 Puls minus Lebensalter plus/minus 10 Schläge. Wenn ihr euch wesentlich mehr belastet, in Sauerstoffnot geratet, hastig atmet und die Muskeln vermehrt Milchsäure beziehungsweise Laktat (das Salz der Milchsäure) produzieren, seid ihr zu schnell.

Pulsuhren sind leicht zu bedienen: Man befestigt einen Brustgurt in Höhe des Herzes und kann die Herzfrequenz dank elektronischer Übermittlung auf einer Art Armbanduhr ablesen. Ist man nicht im idealen Trainingsbereich, piept es.

Berechnung der optimalen Herzfrequenz

Die Faustregel: 180 Puls minus Lebensalter plus/minus 10 Schläge.

Das könnte euch auch interessieren

Nils Goerke beim Lauftraining

Trainingsvideos "Projekt Marathon"

Früchte

Ernährungstipps

Lauf-Ausrüstung

Ausrüstung

Läuferin mit Seitenstiche

Seitenstiche vermeiden

Es gibt mehrere Gründe für diese unangenehm schmerzenden Stiche unter dem Rippenbogen: Bei unerfahrenen Läufern provoziert meist ein zu hohes Anfangstempo das Seitenstechen.

526282941_Laufen_Frau_dehnen_vonhinten.jpg

Muskelkater vorbeugen