tabletten in der hand

Arzneimittel und Rabattverträge

Gesetzlichen Vorgaben entsprechend haben wir mit verschiedenen Arzneimittelherstellen für eine Vielzahl von Wirkstoffen Rabattverträge abgeschlossen. Die Produkte unserer Partner erhalten Sie in Ihrer Apotheke.

Die Ausgaben für Arzneimittel gehören zu einem der großen Kostenblöcke im Gesundheitswesen. Und jedes Jahr steigen sie stetig an. Um diesem Kostenanstieg entgegenzutreten, hat der Gesetzgeber den Krankenkassen die Möglichkeit gegeben, mit den pharmazeutischen Herstellern sogenannte Arzneimittelrabattverträge zu schließen. Krankenkassen erhalten dadurch Preisvorteile vor allem auf Generika aber auch auf einige Originalpräparate. Diese sollen die Ausgaben im System der gesetzlichen Krankenkasse reduzieren und sicherstellen, dass alle gesetzlich Versicherten auch bei weiter steigenden Medikamentenpreisen dauerhaft von einer medizinisch hochwertigen, umfassenden und bezahlbaren Krankenversicherung profitieren.

Qualitätsgesicherte Medikamente

Was bedeutet das für Sie im Detail? Die Therapiehoheit Ihres Arztes wird durch die Rabattverträge in keiner Weise eingeschränkt. Ihr Arzt stellt Ihnen wie gewohnt ein Rezept mit dem benötigten Wirkstoff aus und Ihr Apotheker sucht Ihnen das passende Präparat heraus, für das Ihre Betriebskrankenkasse Mobil Oil einen Rabattvertrag mit dem Arzneimittelhersteller abgeschlossen hat. Selbstverständlich erhalten Sie hier weiterhin geprüfte und hochwertige Medikamente, die alle den gesetzlichen Qualitätsanforderungen entsprechen.

Das Rabattarzneimittel kann sich ggf. in Form, Aussehen und Namen zu Ihrem bekannten Arzneimittel unterscheiden – es hat aber die gleiche geprüfte Qualität und enthält den identischen Wirkstoff. Nicht selten kommt es sogar aus derselben Arzneimittelherstellung.

Erstattung von Wahl-Arzneimitteln im Einzelfall

Abweichend von den oben erläuterten Regelungen sieht das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetzes (AMNOG) die Möglichkeit vor, dass Versicherte grundsätzlich die Möglichkeit haben, ein anderes, identisches Arzneimittel als das Rabatt-Arzneimittel zu wählen. Im Rahmen dieser Einzelfallregelung dürfen die Krankenkassen allerdings nur den Preis des Rabatt-Präparates erstatten – die mögliche Differenz zum Wunschpräparat muss dann selbst getragen werden. Bitte beachten Sie auch, dass diese Mehrkosten nicht auf die Berechnung der Belastungsgrenze angerechnet werden können.

Wir finden Regelung teuer und kompliziert. Außerdem kann sie den falschen Eindruck erwecken, Patienten könnten gegen Aufpreis eine bessere medizinische Versorgung wählen. In der Realität bezahlen Sie jedoch deutlich mehr Geld für ein Medikament, das exakt den gleichen Wirkstoff mit der gleichen Wirkstärke enthält wie das ursprünglich verordnete Mittel. Deshalb empfehlen wir Ihnen, die Entscheidung im Vorfeld mit Ihrem Arzt abzusprechen.

So funktioniert die Kostenerstattung

Wenn Sie sich für eine Kostenerstattung für ein Wahlarzneimittel entscheiden, reichen Sie bitte die originale Quittung der Apotheke und eine Kopie des Kassenrezeptes bei uns ein. Das Original des Kassenrezeptes behält die Apotheke.

Betriebskrankenkasse Mobil Oil
20091 Hamburg

Mehr zu unseren Leistungen für Sie

Zuzahlungsbefreiung

Taxistand mit Taxis

Fahrkostenerstattung

Zwei Sportler am Fluß vor einer Stadt-Skyline

Leistungen A-Z