Main Content

Grippeschutzimpfung

Jährliche Grippeschutzimpfung

Die Betriebskrankenkasse Mobil Oil übernimmt für alle Versicherten, die sich gegen Grippe impfen lassen möchten und nicht zu dem unten aufgeführten Personenkreisen gehören, als Satzungsleistung anteilig die Kosten für die jährliche Schutzimpfung.

 

Die Kosten für den Impfstoff werden in Höhe von 80 Prozent erstattet und für die ärztliche Leistung der Betrag, der bei der vertragsärztlichen Leistung entstanden wäre. Bitte reichen Sie die Arztrechnung im Original zur Erstattung bei uns ein. Für eine Impfungen entstehen Kosten in Höhe von ca. 60,00 Euro (Impfstoff und ärztliche Behandlung). Für Sie verbleibt somit ein Eigenanteil von ca. 12,00 Euro.

Grippe

Grippe (Influenza) ist eine sehr ansteckende Infektionskrankheit. Das Influenza-Virus wird meist per Tröpfcheninfektion, wie z. B. beim Husten oder Niesen, übertragen. Bei jungen, gesunden Menschen verläuft die Grippe meist ohne schwerwiegende Komplikationen, sie kann jedoch für ältere Menschen, Kinder oder Personen mit einer Immunschwäche sehr gefährlich werden.

Die Grippe-Impfung wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) deshalb für bestimmte Personengruppen empfohlen:

 

  • Schwangere sollten ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens bereits ab dem 1. Drittel der Schwangerschaft geimpft werden 
  • Die Influenza-Schutzimpfung ist allen älteren Menschen ab 60 Jahre und allen Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung aufgrund eines Grundleidens empfohlen. Dazu gehören Personen mit chronischen Lungen- (inkl. Asthma und COPD), Herz- Kreislauf-, Leber- und Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus und anderen Stoffwechselkrankheiten, erworbener und angeborener Immundefizienz (zum Beispiel HIV)
  • Patienten mit chronischen neurologischen Erkrankungen, z. B. mit Multipler Sklerose, wenn Schübe durch Infektionen ausgelöst werden
  • Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen

 

Die Grippe-Impfung für diese Personenkreise kann der Arzt als sogenannte Indikationsimpfung über die elektronische Versichertenkarte (eGK) abrechnen.

 

Impfung:
Die Impfung ist bereits für Kinder ab dem 6. Lebensmonat möglich. Die Schutzimpfung gegen Influenza muss jedes Jahr, üblicherweise im Herbst, mit dem jeweils aktuellen Impfstoff erfolgen, denn die Zusammensetzung der enthaltene Impfviren ändert sich von Jahr zu Jahr. Der Impfschutz beginnt etwa 14 Tage nach der Impfung.