Main Content

Krankenversicherung für Studenten

Krankenversicherung für Studenten

Studenten bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres können noch im Rahmen der Familienversicherung kostenlos bei ihren Eltern mitversichert sein. Voraussetzung dafür ist, dass das Gesamteinkommen der Studenten (selbstständiger Tätigkeit, Zins- und Mieteinnahmen) 395,00 Euro nicht übersteigt. Bei Ausübung einer geringfügig entlohnten Beschäftigung dürfen Sie maximal 450,00 Euro verdienen.

 

Die Zeiten der Familienversicherung verlängern sich ggf. um die Zeit eines gesetzlichen Wehr- oder Wehrersatzdienstes.

 

Sind Studenten über ihren Ehepartner familienversichert, besteht für den sich daraus ergebenden Versicherungsschutz keine Altersgrenze. Allerdings darf auch dann das eigene monatliche Einkommen die genannten Grenzen nicht übersteigen.

 

Die Familienversicherung ist gegenüber der studentischen Krankenversicherung vorrangig. Gleiches gilt für die Pflegeversicherung. Sind sie Arbeitnehmer, ist diese Pflichtversicherung vorrangig.

 

Endet die Familienversicherung, werden Sie Mitglied in der Krankenversicherung der Studenten (KVdS). Diese endet nach dem 14. Fachsemester oder zum Ende des Semesters, in dem Sie 30 Jahre alt werden. Bestimmte Gründe rechtfertigen auch eine Verlängerung der studentischen Kranken- und Pflegeversicherung. Nähere Informationen gibt es bei Ihrer Betriebskrankenkasse Mobil Oil.

 

Die BKK Mobil Oil bietet für die studentische Kranken- und Pflegeversicherung einen günstigen Beitragssatz. Der Beitrag zur Krankenversicherung der Studenten beträgt monatlich 65,79 Euro.  Hinzu kommt der Beitrag zur Pflegeversicherung von 14,02 Euro (über 23-jährige ohne Kinder zahlen 15,52 Euro).
 

Zuschuss zum BAföG

Wenn Sie BAföG beziehen, erhalten Sie vom BAföG-Amt einen monatlichen Zuschuss zur Krankenversicherung in Höhe von 62,00 Euro und zur Pflegeversicherung in Höhe von 11,00 Euro.