Main Content

Bonusprogramm fitforcash 2016

Gesund leben - Bonus sichern

Früherkennung, Prävention, Sport - ein gesunder Lebensstil ist aktive Gesundheitsvorsorge. Mit unserem Bonusprogramm fitforcash setzen wir daher bewusst Anreize um diesen Lebensstil zu fördern.

 

Wer sich gesundheitsbewusst verhält, erhält eine Barprämie. Als Alternative zur Prämie erhalten Mitglieder einen Zuschuss zu ihren individuellen Kosten rund um das Thema Gesundheit.

Sie haben die Wahl zwischen zwei Bonusarten:
 

  1. Die Aktiv-Prämie entspricht wie bisher einer direkten Auszahlung. Sie beträgt maximal 90,00 Euro.
  2. Das Aktiv-Konto erstattet private Kosten für bestimmte Gesundheitsthemen. Dieser Bonus ist also zweckgebunden, fällt mit maximal 250,00 Euro dafür deutlich höher aus als die Aktiv-Prämie.


Was muss ich tun, um am Bonusprogramm teilzunehmen?


Sie können sofort loslegen, einfach Bonusformular ausdrucken und ausfüllen:

Bonusformular Erwachsene 2016 (PDF-Download)
Bonusformular Kinder und Jugendliche 2016 (PDF-Download)

Die Formulare sind aktuell nicht als ausfüllbare Versionen erhältlich. Sollten Sie dennoch diese Funktion bevorzugen, nutzen Sie dafür einfach die Einstellungen von Adobe, direkt im Dokument.



Einsendeschluss für das Jahr 2016 ist der 31.03.2017.

Der Bonuszeitraum entspricht immer einem Kalenderjahr.

Drucken Sie sich das Formular einfach aus. Anschließend lassen Sie sich die Nachweise von offizieller Seite bestätigen (z. B. Arzt, Fitnessstudio, etc.) und senden das ausgefüllte und von Ihnen unterschriebene Formular mit allen von Ihnen erbrachten Nachweisen an uns zurück.

Wie sende ich meine Unterlagen zurück?

Sie möchten es bequem und schnell? Laden Sie Ihr ausgefülltes und eingescanntes Bonusformular mit allen Nachweisen einfach über unser Kontaktformular hoch:

www.bkk-mobil-oil.de/kontaktformular

Fax: 0800 255 3002 888

Post:
Betriebskrankenkasse Mobil Oil
Aktiv-Prämie
20680 Hamburg

Bitte verzichten Sie bei Ihren Unterlagen auf Heftklammern und senden sie diese möglichst im Format DIN A4 zu uns. Vielen Dank.

Übrigens: Wir haben noch mehr Vorteile für Sie zusammengestellt.

Fragen und Antworten zum Bonusprogramm fitforcash

Wer kann am Bonusprogramm teilnehmen?

Jedes Mitglied und/oder jeder familienversicherte Angehörige kann am Bonusprogramm der Betriebskrankenkasse Mobil Oil teilnehmen.

Wie oft kann ich am Bonusprogramm teilnehmen?

Mitglieder und/oder familienversicherte Angehörige können einmal pro Bonuszeitraum (Kalenderjahr) am Bonusprogramm teilnehmen.

Wie verläuft der Bonuszeitraum?

Der Bonuszeitraum, in dem die Voraussetzungen erfüllt werden müssen, entspricht dem Kalenderjahr.

Wie bekomme ich mein Bonusformular?

Das Bonusformular steht Ihnen auf dieser Seite zum Download zur Verfügung.
Sofern Sie das Bonusformular per Post wünschen füllen Sie bitte einfach das Kontaktformular auf dieser Seite aus oder rufen Sie uns unter unserer kostenlosen Hotline an. Sie erreichen diese unter 0800 255 0800.

Wie nehme ich am Bonusprogramm fitforcash teil?

Ganz einfach. Mit dem Bonusformular weisen Sie uns verschiedene Gesundheits- und Vorsorgemaßnahmen nach. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre erhalten ein eigenes Bonusformular.
 

  1. Bonusformular herunterladen und ausdrucken.
  2. Erfüllen Sie die angegebenen Voraussetzungen? Dann lassen Sie sich diese von offizieller Seite bestätigen (z. B. Arzt, Fitnessstudio, etc.).
  3. Unterschreiben Sie das Bonusformular und senden Sie es an uns zurück.

Sie können uns das Bonusformular auf folgenden Wegen zukommen lassen:

E-Mail: bonus@bkk-mobil-oil.de
Fax: 0800 255 3002-888
Post: Betriebskrankenkasse Mobil Oil, Bonusprogramm fitforcash, 20091 Hamburg

Bis wann muss ich das Bonusformular einreichen?

Sie müssen das Bonusformular spätestens bis zum 31.03. des Folgejahres einreichen.

Wann wird mein Bonus ausgezahlt?

Der Bonus wird ausgezahlt, sobald die Voraussetzungen erfüllt sind und der Antrag eingereicht wurde.

Wie hoch ist mein Bonus?

Mit unserer Aktiv-Prämie belohnen wir Ihr gesundheitsbewusstes Verhalten mit maximal 90,00 Euro. Über unsere Bonusvariante Aktiv-Konto erhalten Sie bis zu 250,00 Euro Zuschuss zu Ihren privaten Gesundheitskosten.

Welche Nachweise können erbracht werden?

Teilnehmer ab 18 Jahren:

  • Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung
  • Hautkrebs-Screening
  • Gesundheits-Check-up
  • Zahnvorsorge
  • Mutterschaftsvorsorge
  • Aktive Mitgliedschaft in einem Sportverein oder im Betriebs-/Hochschulsport
  • Aktive Mitgliedschaft in einem qualitätsgesicherten Fitnessstudio
  • Aktive Teilnahme an Sportveranstaltungen, bei denen eine körperliche Ausdauerleistung im Mittelpunkt steht, unter qualifizierter Leitung, z.B. durch zertifiziere Übungsleiter und bei denen eine entsprechende Vorbereitung erfolgte
  • Schutzimpfung
  • Präventionskurse nach § 20 SGB V in den Bereichen: Bewegung, Gesunde Ernährung oder Gewichtsreduktion, Stressbewältigung oder Entspannung sowie Suchtmittelkonsum

Teilnehmer bis 17 Jahren:

  • Kinderfrüherkennungsuntersuchung U1 bis U3
  • Neugeborenen-Hörscreening
  • Kinderfrüherkennungsuntersuchung U4
  • Kinderfrüherkennungsuntersuchung U5
  • Kinderfrüherkennungsuntersuchung U6
  • Kinderfrüherkennungsuntersuchung U7/U7a bis U9
  • Bonus Kinderfrüherkennungsuntersuchung für die lückenlose Durchführung von U1 bis U9
  • Jungendgesundheitsuntersuchung J1
  • Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung 2x
  • Aktive Mitgliedschaft im Sportverein
  • Aktive Mitgliedschaft im Fitnessstudio (ab 12 Jahren)
  • Baby-Schwimmkurs
  • Eltern-Kind-Turnen
  • Aktive Teilnahme an Sportveranstaltungen, bei denen eine körperliche Ausdauerleistung im Mittelpunkt steht, unter qualifizierter Leitung, z.B. durch zertifiziere Übungsleiter und bei denen eine entsprechende Vorbereitung erfolgte
  • Schutzimpfung
  • Präventionskurse nach § 20 SGB V in den Bereichen: Gewaltprävention in Kitas oder Schulen, Bewegung, Gesunde Ernährung oder Gewichtsreduktion, Stressbewältigung oder Entspannung sowie Suchtmittelkonsum

Wie weise ich diese nach?

Als Nachweis gilt die ärztliche Bestätigung bzw. die Bescheinigung des Leistungsanbieters.

Bei Vorsorgeuntersuchungen sind Ärzte nach § 36 Abs. 7 des Bundesmantelvertrags grundsätzlich dazu verpflichtet das Bonusformular kostenlos abzustempeln, sofern die Untersuchung im gleichen Quartal erfolgt ist. Eine Stempelgebühr wird nicht erstattet.

Wenn ein Nachweis nicht erfüllt werden kann, weil zum Beispiel das Alter zur Teilnahmeberechtigung noch nicht erreicht ist, können wir diesen Nachweis nicht anerkennen.
 

Welche Gesundheitskosten werden bezuschusst?

  • Akupunktur
  • Anthroposophische Heilmittel (z.B. Heileurythmie)
  • Brillengläser und Kontaktlinsen zur Verbesserung der Sehstärke
  • Daten- und Dokumentenservice für medizinische Notfälle
    Serviceangebot zur Speicherung von Patientendaten, wie z. B. Befunddaten, Allergien, Diagnosen, Arzneimittel, etc.
  • Erweiterte zahnmedizinische Leistungen (z. B. Fissurenversiegelung, Funktionsanalyse)
  • Geräte zur Messung und Erfassung des Fitness- und Gesundheitsstatus (auch Fitness-Tracker oder Fitness-Armband)
    körpernahe Geräte (Warebles), die mit einem Computer oder Smartphone für die Datenerfassung synchronisiert werden.
  • Geburtsvorbereitende Akupunktur
  • Leistungen nach dem Hufeland-Leistungsverzeichnis der Besonderen Therapierichtungen
  • Osteodensitometrie (Knochendichtemessung)
  • Osteopathie (Kosten für qualitätsgesicherte Behandlungen durch einen Leistungserbringer, der eine osteopathische Ausbildung in den Bereichen Parietale, Viszerale und Craniale Osteopathie mit einer erfolgreichen Abschlussprüfung absolviert hat und Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen ist oder aufgrund dieser abgeschlossenen Ausbildung zum Beitritt in einen Verband der Osteopathen berechtigt wäre.)
  • Private Kranken- und Pflegezusatzversicherungsverträge
  • Professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Vorsorge-/Früherkennungsuntersuchungen (z. B. Ultraschall zur Krebsfrüherkennung, Sono-Check, M2-PK Stuhltest, Bestimmung HbA1c-Wert zur Diabetes-Vorsorge)
  • Zusatzdiagnostik zur Vorsorge in der Schwangerschaft
  • Künstliche Befruchtung
  • Mitgliedschaft im Sportverein oder Fitnessstudio

Was sind Geräte zur Messung und Erfassung des Fitness- und Gesundheitsstatus?

Diese sogenannten Fitness-Tracker (auch Fitness-Armband oder Smart-Band genannt) sind Geräte oder Applikationen zur Aufzeichnung und Versendung fitness- und gesundheitsrelevanter Daten. Es sind hauptsächlich am Körper tragbare (Wearables), mit verschiedenen Sensoren ausgestattete Geräte gemeint, welche mit einem Computer oder Smartphone für die Datenerfassung (z. B. Strecke, Bewegung, Herzfrequenz) über einen längeren Zeitraum synchronisiert werden.

Was sind Daten- und Dokumentenservices für medizinische Notfälle?

Notfallrelevante medizinische Informationen sind die Informationen aus der Vorgeschichte eines Patienten, die dem behandelnden Arzt zur Abwendung eines ungünstigen Krankheitsverlaufs sofort zugänglich sein sollten. Aktuell ist eine Speicherung von Notfalldaten direkt auf der elektronischen Gesundheitskarte noch nicht möglich, diesen Service bieten mittlerweile allerdings einige Anbieter, unabhängig von der Gesundheitskarte an.

Was wird hier z. B. vom Patienten gespeichert?

  • Befunddaten
  • Besondere Hinweise (z. B. Schwangerschaft, Implantate)
  • Allergien & Unverträglichkeiten
  • Diagnosen
  • Medikationsdaten
  • Arzneimittel (Wirkstoffe, Dosierschema)
  • freiwillige Zusatzinformationen:
    Zusatzinformationen durch den Versicherten, wie z. B. die Blutgruppe


Diese Services können Kosten verursachen und sie zählen dann zu den privaten Gesundheitskosten.
 

Wann entfällt der Anspruch auf den Bonus?

Zum Zeitpunkt der Auszahlung muss eine aktive und ungekündigte Mitgliedschaft bestehen.

Der Anspruch auf den Bonus entfällt folglich mit der Kündigung der Mitgliedschaft. Eine Kündigung ist eine einseitige, empfangsbedürftige Willenserklärung, die mit Posteingang bei uns rechtskräftig wird. Insofern entfällt der Anspruch auf eine Auszahlung im Bonusprogramm fitforcash mit dem Tag des Kündigungseingangs und nicht erst mit dem Ende der Mitgliedschaft.

Ist eine parallele Teilnahme an einem Wahltarif möglich?

Ja, hier ergeben sich keinerlei Einschränkungen. Mehr über unseren Wahltarif Prämienzahlung, mit dem Sie noch mehr sparen können, erfahren Sie auf unseren Internetseiten.

Welche Auswirkungen ergeben sich zum Bürgerentlastungsgesetz?

Mit dem Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen (Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung) sollen die Bürger seit 01.01.2010 durch eine stärkere steuerliche Abzugsfähigkeit der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge entlastet werden.

Die Krankenkassen sind verpflichtet, die Höhe der im Kalenderjahr gezahlten und erstatteten Beiträge bis zum 28.02. des Folgejahres an die ZfA (Zulagenstelle für Altersvermögen) zu melden. Dies gilt nur, wenn die Übermittlung der Beiträge nicht durch die elektronische Lohnsteuerbescheinigung vom Arbeitgeber oder durch die Rentenbezugsmitteilung vom Rentenversicherungsträger bzw. durch die Zahlstelle bei Versorgungsbeziehern vorgenommen wird.

Die Übermittlung der Daten erfolgt nach einem amtlich vorgeschriebenen Datensatz in elektronischer Form an die ZfA über die persönliche Steueridentifikationsnummer.

Was zählt genau zu den „erstatteten Beiträgen“?
Die Prämienzahlung an Versicherte, die nach § 53 Abs. 1 bis 3 und 7 SGB V (Wahltarif Prämienzahlung, Wahltarif DMP) eine Prämie bzw. nach § 65a SGB V eine Aktiv-Prämie (fitforcash) erhalten haben.