Kinderkliniken_Familie_Guetesiegel_465073209

Prüfsiegel für Kinderkliniken

Muss ein Kind ins Krankenhaus, stehen Eltern vor der schwierigen Auswahl der geeigneten Klinik. Welche Unterschiede gibt es, und worauf kommt es an? Das Qualitätssiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ schafft hier Orientierung.

Welche Kriterien muss eine gute Kinderklinik erfüllen?

Bestmögliche Versorgung für kleine Patienten

Das Qualitätssiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ steht für hohen fachlichen Standard.

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen: Wenn eine Behandlung im Krankenhaus notwendig wird, sind sie in Kinderkliniken bzw. Abteilungen für Kinder- und Jugendmedizin / Kinderchirurgie am besten aufgehoben. Aber woher wissen Eltern, welche Kriterien für eine fachlich gute, kind- und familiengerechte stationäre Versorgung erfüllt werden müssen? Häufig stehen Eltern vor diesen Fragen, denn rund 8 % aller Kinder zwischen 1 und 14 Jahren müssen mindestens einmal im Jahr ins Krankenhaus.

Um Eltern in dieser Situation zu unterstützen, haben Fachgesellschaften und Elternverbände einen Katalog von Mindestanforderungen zusammengestellt, den eine qualitätsgeprüfte Kinderklinik in Deutschland erfüllen muss. Kann eine Einrichtung alle Kriterien abdecken, erhält sie das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ (Link: www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de). Eine Kommission aus Vertretern der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e. V., der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus e. V., der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e. V. (GKinD) und der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie e. V. prüft detailliert, ob eine Kinderklinik alle Punkte für die Auszeichnung abdeckt. Das Gütesiegel gilt für zwei Jahre. Um das Siegel erneut zu erhalten, muss sich eine Klinik einer erneuten Prüfung unterziehen.
 

Qualitätsmerkmale für eine gute stationäre Versorgung

Wenn Sie Ihr Kind lieber ambulant operieren lassen möchten, prüfen Sie hier in welchen Fällen das möglich ist.

Eine Kinderklinik, die das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ trägt, erfüllt unter anderem folgende fachlichen und organisatorischen Anforderungen:

  • Täglich findet mindestens eine Visite durch einen Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin/Kinderchirurgie statt.
  • Der Klinik gehören neben dem fachlich leitenden Arzt zwei weitere Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin/Kinderchirurgie an.

  • 24 Stunden täglich ist ein Arzt, der sich mindestens in der Weiterbildung zum Kinder- und Jugendarzt befindet, verfügbar.

  • Jede Station für Kinder- und Jugendmedizin/Kinderchirurgie ist durch einen krankenpflegerischen Schichtdienst 24 Stunden besetzt.

  • Alle erforderlichen Einrichtungen für eine Notfallversorgung wie Notfallbehandlung, Notfalllabor, konventionelle Röntgendiagnostik und Sonografie werden vor Ort 24 Stunden vorgehalten.

  • Die Räume sind altersgerecht ausgestattet. Zudem ist die Patientensicherheit ständig nach aktuellen Vorgaben gewährleistet.

Die Ausgezeichneten Kinderkliniken

Eine Übersichtskarte mit zertifizierten Kinder- und Jugendkliniken finden Sie unter www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Kinderkliniken, deren Fachbereichen und Schwerpunkten finden Sie auf der Website der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e. V. (GKinD http://www.gkind.de/).

Das könnte Sie auch interessieren

homöopathsche Tropfen werden auf einen Loeffel gegeben

Homöopathie für Kinder

jubelndeKinderThinkstockPhotos-471114394.jpg

Kinder in Bewegung und Entspannung

Kinderernährung - Raupe aus Obst & Gemüse

Ernährung für Kinder